Archive for Mai 2012

Anruf – die ARGE lebt

21. Mai 2012

Die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald lebt

aus der Reihe: Baden-Württemberg: Wir können und wir machen alles – auch Euthanasie!

 
Freitag 18/05/2012 kurz vor 12/00 geschah ein Wunder – die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald rief an. Monatelang wurde geschwiegen, völlige Mittellosigkeit, notwendige medizinische Versorgung ebenso ignoriert wie SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention, Landesverfassung. Auch die Vorgabe des Bundesverfassungsgerichtes ‚Feststellung des persönlichen Bedarfs‘ wurde verweigert. Es reichte nicht einmal für einen Rückruf – als Begründung für ihr Schweigen sagte die Mitarbeiterin ‚es gab ja nichts Neues‘. Ein Mensch bittet um seine Rechte, seine Gesundheit, sein Leben und seine Grundsrechte – doch die ARGE ignoriert alles, schweigt und nimmt nun die eigene Verweigerung der Grundrechte als Ausrede für das eigene Nichtstun.Wieso ruft eigentlich die unterste Mitarbeiterin an? Wo sind ARGE Geschäftsführung – AA Freiburg – BA Nürnberg – Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald – Regierungspräsidium Freiburg – Sozialministerium und Staatsministerium Baden-Württemberg?Wann erfüllt Ministerpräsident Kretschmann seinen Amtseid? Wieso verweigert er die eigene Landesverfassung? Art. 2a Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. Wie kann er als Christ (u.a. Gastgeber des Papstes) bei der Misshandlung eines behinderten Menschen zusehen? Oder ist er nur ein bigotter Pressechrist?
Wieso entwertet er das eigene Parteiprogramm B90/Grüne? …..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten…… Herr Kretschmann, brechen Sie ihr Schweigen! Leisten Sie Soforthilfe und sagen die vollständige, öffentliche Untersuchung zu! [weiter]
Advertisements

Euthanasie in Baden-Württemberg

14. Mai 2012

Baden-Württemberg: Wir können und wir machen alles – auch Euthanasie!

Landtag Baden-Württemberg fördert Euthanasie

Nach Ministerpräsident Kretschmann (GRÜNE) unterstützen auch die anderen Abgeordneten des Landtages von Baden-Württemberg ihre Behörden, die zur Vertuschung eigener Verbrechen einem behinderten Menschen nicht nur SGB, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention verweigern sondern auch Essen, medizinische Versorgung.
Dieselben Personen die Herr  Schillinger das Essen , Diabetesbehandlung verweigerten und ihn in den Tod schickten, versuchen weiter zu erpressen. ARGE Geschäftsführerin, Sozialamt/Landratsamt nutzen den von ihnen verursachten Augen-Nierenschaden (irreparabel) brutal aus, um ihre Verbrechen zu vertuschen. ARGE/BA belog Bundestag, Landratsamt das Regierungspräsidium.
Nun soll erneut erpresst werden, Hilfe nur gegen Entmündigung.  Ihm wurde für die ‘freiwillige’ Entmündigung z.B. Diabetesbehandlung zugesagt……..[weiter]

BW Misshandlung eines Behinderten

10. Mai 2012

Lügner? Betrüger? Versager?

Wie lange noch sieht Ministerpräsident Kretschmann (GRÜNE) der Misshandlung eines behinderten Menschen zu?

Wieso verweigert er die Landesverfassung von Baden-Württemberg?

Wie lange noch ‚Verbrechen gegen die Menschlichkeit‚ durch deutsche Behörden? Wann bricht die Mauer des Schweigens?

Foto: DigiSourceGaelic

Von Kate Nelson (Edinburgh/March May. 08th 2012)

Lügner? Betrüger? Versager? Mörder? Oder wie nennen Sie jene Personen die einem behinderten Menschen das Essen, Diabetesversorgung verweigern, Lebensgefahr und dadurch schwere Augen-Nierenschäden (irreparabel) verursachten? [weiter]