Archive for Oktober 2012

Wie alles begann

30. Oktober 2012

Sie befinden sich hier auf einer Webseite in der die Verbrechen gegen die Menschlichkeit an Herr Bruno Schillinger dokumentiert werden.

Beginnen Sie bitte mit 1. Stellensabotage/Fallmanagerbericht [link]. Damit begann alles – darin bestätigt die ARGE im eigenen Bericht, dass sie die Arbeitsaufnahme von Herr Schillinger verhindert hat. Seitdem wird alles versucht um das zu vertuschen – bis zum Mord durch Entzug von Essen, Diabetesbehandlung. Und jeder weiß, dass ein Diabetiker dauerhafte medizinische Versorgung braucht und die Verweigerung nur 1. Ziel haben kann, seinen Tod.

Glauben Sie alles nicht? Dann fragen wir Sie, wieso alle Daten seit Jahren und mit Wissen der beteiligten Behörden offen gelegt werden können. Wäre nur ein Komma falsch, hätte die doch sicher schon die Sturmstaffel geschickt. Doch so müssten sie den Gerichtsweg eröffnen und dort beweisen das nichts so ist, wie sie selbst geschrieben haben und auch erklären wieso sie bis heute nichts getan haben, u.a. Strafvereitelung im Amt.

Besonders schlimm ist, dass der gesamte Landtag von Baden-Württemberg diese Taten unterstützt – von Verweigerung der eigenen Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention wird von den Abgeordneten durch schweigende Zustimmung alles legalisiert und so auch angeordnet. Ein behinderter Mensch der von den eigenen Behörden gequält wird, ist ihnen nicht mal einen Anruf wert. Lieber lassen sie sich von den eigenen Behörden belügen.

Baden-Württemberg: Wir machen wieder behinderte Menschen tot! [link]

NEU Verbrecher gegen Menschenrechte – Mörder von Bruno [link] (deutsche Übersetzung)

NEU THE CRIMINALS AGAINST HUMAN RIGHTS AND HUMANITY! THE MURDERER OF BRUNO! We act in self-defence to shelter health & life of Bruno! [link] (UK)

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert! ***** Wir SaFoB (Supporters And Friends Of Bruno)sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten. Doch dazu fehlen uns nach dieser Lebensrettung die Mittel. Konkrete und konstruktive Unterstützung ist willkommen.

 

Advertisements

Hunger

26. Oktober 2012

Zurück in ’45? Vernichtung behinderter Menschen!

Völlige Mittellosigkeit durch Behörden, kein Essen, Medikamente – ARGEJobcenter/Sozialamt SCHWEIGEN wie der Ministerpräsident – Baden-Württemberg unter Grün/Rot – schlimmer wie Schwarz/Geld?!

ARGEJobcenter und Sozialamt Breisgau-Hochschwarzwald wurden immer wieder über völlige Mittellosigkeit informiert und zur Hilfe aufgefordert – KEINE ANTWORT – sie wissen genau, dass Bruno durch die Hauterkrankung nicht in das Tageslicht darf! Alle Abgeordneten haben dies via Fax/E-Mail bekomme = SCHWEIGEN und damit Autorisierung der Verweigerung von Essen, med. Versorgung und aller Grundrechte!

Bürokraten/Politiker machen wieder Menschen tot!

Verbrechen gegen die Menschlichkeit! [weiter]

+

+

+

Folter – Stoppt Grün/Rot!

24. Oktober 2012

Wie lange noch, Herr Kretschmann?!

Völlige Mittellosigkeit, Verweigerung von Essen, medizinischer Behandlung, Beratung (SGB), Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention durch ihre Behörden! Auf ihre Anweisung? Sie wurden immer wieder informiert und dulden dies alles! Ihre Behörden verstecken sich hinter ihnen ‚wenn Kretschmann nichts macht, was sollen wir dann machen?‘, lautet deren Ausrede, Herr Kretschmann stellen Sie sich über Grundgesetz und Menschenrechte?

Wie lange noch,  lassen Sie einen Menschen misshandeln? Wie lange noch verweigern Sie die Grundrechte? Wieso verweigern Sie Herr Kretschmann einem Menschen das Essen, medizinische Behandlung? Wieso findet keine Untersuchung statt, obwohl ihre Behörden sogar Sie belogen haben?

Lässt Grün/Rot einen Menschen verrecken? [weiter]

Strafanzeigenserie beim ICC

16. Oktober 2012

Weil vom BW Ministerpräsident, Landesminister, Generalstaatsanwaltschaft, Bundesagentur für Arbeit, Justiz, Regierungspräsidium Freiburg, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, ARGE/Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald von UN Behindertenrechtskonvention (z.B. Art. 13 Zugang zur Justiz), Landesverfassung, Grundgesetz und Menschenrechte verweigern – zusätzlich mit allen Mitteln versuchen die bisherigen Behördentaten zu vertuschen z.B. Erpressung ‚Diabetesbehandlung gegen freiwillige Entmündigung‘, Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung (und wer einem Diabetiker die Medikamente verweigert kann nur ein Ziel haben, die finale Endlösung) usw. – blieb uns nur noch übrig beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag diese Folter und Verbrechen gegen die Menschlichkeit anzuzeigen…..[weiter]

Öffentliche Zustellung

15. Oktober 2012

Öffentliche Zustellung weil die ARGE, usw. nicht Willen sind, die UN Behindertenrechtskonvention , Menschenrechte, Grundgesetz und SGB zu gewähren und alle Grundrechte trotz Aufforderung verweigern.

Dazu das Zitat der verantwortlichen Mitarbeiterin ‚ich arbeite mit den Gesetzen die mir zur Verfügung gestellt werden‚ und dazu gehört offenbar nur SGB II und nicht das restliche SGB, UN Behindertenrechtskonvention , Menschenrechte, Grundgesetz. Als Diplom Verwaltungswirtin (FH Kehl) hat sie Verwaltung studiert und wie jeder Grundschüler gelernt das das Grundgesetz das höchste Gesetz in Deutschland ist. Oder ihr Vorgesetzter der über 2,5 Jahre nach Urteilsverkündung immer noch das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes ‚Feststellung des persönlichen Bedarfs‘ verweigert. Oder die Geschäftsführerin die auf die Befangenheitsanzeige gegen sich nur lapidar ausrichten lässt ‚Frau Mansser fühlt sich nicht befangen‘ und direkt nach der Rechtsgrundlage gefragt, wieso sie selbst über die eigene Befangenheit entscheidet ‚das darf ich‘.

[weiter]

Landtag Baden Wuerttemberg Letzte Chance

4. Oktober 2012

Allerletzte Möglichkeit – wird der Landtag von Baden-Württemberg weiterhin Verbrechen gegen die Menschlichkeit unterstützen?

Wieso duldet der GRÜNE Ministerpräsident diese Taten und verweigert jede Untersuchung, Soforthilfe? * Wieso autorisiert er diese Untaten? * Wieso schweigen die Abgeordneten dazu? * Wann treten die Abgeordneten endlich für die eigene Landesverfassung ein? * Wieso verweigern die Abgeordneten behinderten Menschen das Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention? * Wieso haben behinderte Menschen in Baden-Württemberg keine Grundrechte mehr? * Oder sollen die Verbrechen der eigenen Behörden vertuscht werden – um jeden Preis, auch für Mord? [weiter]

NEU Mit Liste der Abgeordneten (Quelle: http://www9.landtag-bw.de/Abgeordnete/Excel/Abgeordnete_WP15.csv)

 

Vorsätzliche Verletzung der Amtspflichten?

2. Oktober 2012

ENTRECHTUNG BEHINDERTER MENSCHEN! WIEDER EUTHANASIE IN DEUTSCHLAND?

Öffentlicher Antrag auf Feststellung des Schadens u.a. durch Verletzung der Amtspflichten!

Weil in ARGE/Sozialamt/usw. keine Beratung (SGB I § 14) erfolgt, vorsätzliche Hilfslosigkeit bis zu Lebensgefahr verursacht wird, Dienstaufsichtsbeschwerden, Strafanzeigen, usw. ignoriert werden – auch die Generalstaatsanwaltschaft verweigert UN Behindertenrechtskonvention Art. 13 Zugang zur Justiz – auch Unterlagen unterschlagen wurden (ARGE Geschäftsführerin ‘die ham wir nicht’) und niemand diese überführte Lüge verfolgt, blieb nur noch die erneute Erinnerung an diesen Antrag übrig. [weiter]