Archive for Januar 2015

AWO verweigert Behinderten Essen

31. Januar 2015
Asoziales Sozialunternehmen? ArbeiterUNwohlfahrt? Menschen sind wertlos!

Restessen Dscf2804 picture size 25 percent donation copyright† AWO verweigert Behinderten das Essen!

† Wer sich auf die AWO verlässt, ist verlassen und riskiert sein Leben! † Vertragsbruch, Unzuverlässigkeit, Unmenschlichkeit, Willkür,……. ist die AWO asozial?

Noch 1 kg Kartoffeln, danach Hunger. AWO/Behörden/Politik lassen Bruno Schillinger verrecken! [weiter]

Advertisements

Nahrungsentzug durch Sozialamt

28. Januar 2015

Weiter keine Hilfe, kein Anruf – Landratsamt/Kreistag, Landesregierung, Parteien, Abgeordnete Landtag, AWO, usw.  schweigen sich aus – handeln gegen Grundgesetz, Menschenrechte und lassen einen Menschen leiden! (Stand 28/01/2015 20/00 – Es wurde am 20/01/2015 informiert und um Hilfe gebeten. Fazit Menschen mit Behinderung durch Behörden haben kein Recht auf Leben!)

 


† NAHRUNGSENTZUG – die letzte Stufe dieses Staatsmordes

† KEIN Essen mehr – Landesregierung befahl – Landratsamt führt aus, brutal und bestialisch

† Landrätin verweigert Diabetes- Nierenmedikamente – schaltet LifeMonitoring ab – verhindert Herz, Haut/Krebs, usw. Behandlung – sperrt ohne Tageslicht ein † kein SGB, kein Grundgesetz keine Menschenrechte † Purer Rassismus, Diskriminierung und Euthanasie im Staatsauftrag † [weiter]

Landratsamt dreht……

28. Januar 2015

Landrätin/Juristin Störr-Ritter CDU (Amt) verweigert Diabetes- Nierenmedikamente, Sozialleistungen, Grundgesetz, Menschenrechte, usw. lässt Menschen ohne Tageslicht einsperren – der Vorwurf ‘Verbrechen gegen Menschenrechte‘ gilt bei ihr als Beleidigung – Justiz lässt in ihrem Auftrag die Opferwohnung stürmen, LifeMonitoring abschalten – Landrätin/Justiz verweigert weiter lebenswichtige Medikamente und beweist ihre Verbrechen gegen Menschenrechte – Gerichtsbeschluss legalisiert Euthanasie? [weiter]

Wir gedenken des ermordeten 3-jährigen Jungen der unter Obhut von Landratsamt/Jugendamt Breisgau-Hochschwarzwald Landrätin Störr-Ritter, Sozialdezernentin Münzer (Amt) stand [weiter Linksammlung Presse – Diskrepanz Landratsamt meldet in Presse alles o.k., verschweigt, dass die Uniklinik nach stationärer Behandlung des Jungen zweimal das Jugendamt informiert und danach sogar Strafanzeige gestellt hatte – WIESO ENTLASTET SICH DAS LANDRATSAMT SELBST ‘keine Hinweise auf Versäumnisse’ (aber vielleicht Beweise?)? WO SIND DIE AUFSICHTSBEHÖRDEN? WO IST DIE POLITIK?]

Ebenso des im August 2014 verhungerten Gefangenen (Bruchsal), oder des ermordeten 60-järigen im Gefängnis/Weinsberg zu dem Justizminister Stickelberger SPD ebenso schweigt wie auch zu den Verbrechen seiner Justiz gegen Bruno Schillinger, z.B. Erpressung ‘Diabetesbehandlung bei Entmündigung’. [weiter Linksammlung Presse]

Klagen wegen Steuerbetrug/Verschwendung durch Behörden/Politik

10. Januar 2015

picture131 flagKlage eingereicht! Wer trägt den Schaden für Versagen, Profilierungssucht, Willkür, Terror, usw. von Beamten, Politikern,….? Nur der Steuerzahler?

NEIN, bei Dienstvergehen haften die Bürokrauts selbst! Und wir verlangen unser Geld zurück! Schluss mit der Schmarotzerei! Schluss mit der Selbstbedienung! Die Staatsdiener haben FÜR die Bürger zu arbheiten und nicht länger zur eigenen Versorgung!

…….Der Beamte begeht ein Dienstvergehen, wenn er schuldhaft die ihm obliegenden Pflichten verletzt…… [weiter]


E06122013 black forest butcher02 60pt political prisoner incarcarated without daylight 30112013 Kretschmann prime minister white_25ine weitere Anzeige wegen Beleidigung wegen des Vorwurfs Verbrechen gegen Menschenrechte durch Verweigerung Diabetes- Nierenmedikamente. Weil der Dorfpolizist schwadronierte dass er sich dadurch auch beleidigt FÜHLT, ihn aber bei solchen Aussagen offensichtlich die Professionalität (anzeigen oder Klappe halten) wie auch die Traute fehlt selbst eine Anzeige zu starten, haben wir es ihm abgenommen und …… [weiter]


picture131 flagKLAGE EINGEREICHT – Inzwischen wurde unter Berufung auf StGb § 823 und Dienstvergehen, Klage auf Schadenersatz gegen alle beteiligten, informierten Personen eingereicht – danke an die ehrlichen Personen in der Justiz. [weiter]