Die 1000 Gesichter des Winfried Kretschmann GRÜNE

Baden-Württemberg/Deutschland

GRÜNE DIE 1.000 GESICHTER DES WINFRIED KRETSCHMANN!

MINISTERPRÄSIDENT * GRÜNER * CHRIST * SCHÜTZENKÖNIG * KICHENCHORSÄNGER * HANDLANGER DER CDU * EIDBRECHER * KÄMPFER GEGEN RECHT & FREIHEIT * UNTERSTÜTZT VERBRECHEN GEGEN MENSCHENRECHTE ***** KEINE Sozialrechte & Landesverfassung, KEIN Grundgesetz, KEINE Menschenrechte & UN Behindertenrechtskonvention für behinderte, bedürftige Menschen!

Foto stm* – Kate Nelson (Edinburgh/March July 20th 2013)

*

Wieso verweigert Ministerpräsident Kretschmann einem behinderten Menschen das Essen, Medikamente, Sozialleistungen, Grundgesetz und seine Menschenrechte? Wieso lässt er einen Menschen leiden? Wieso verweigert er die öffentliche Untersuchung dieser menschenverachtenden Vorgänge in Ministerien & Behörden & im eigenen Vorzimmer?

*

Während er das eigene GRÜNE Parteiprogramm …..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten…… und die eigenen Wähler mit Füßen tritt, setzt er die Ideologie eines Vorgängers, gegen behinderten Menschen ein, um die Täter in seinen Behörden zu schützen.

Landesverfassung Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. WERTLOS! * Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt. WERTLOS! * Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. WERTLOS! * UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) WERTLOS!

Ministerpräsident Kretschmann hat diesen Amtseid geleistet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ WERTLOS! EIN MEINEID!

*

Ministerpräsident Kretschmann wurde immer wieder über die Notlage des durch seine Behörden erst behindert gewordenen Menschen und diese Verbrechen gegen Menschenrechte informiert. Diese hatten Essen, Diabetesbehandlung verweigert und damit zuerst Lebensgefahr, dann irreparable Augen- Nierenschäden verursacht. Das Opfer bleibt weiter denselben Tätern ausgeliefert. Eine Untersuchung findet nicht statt. Der GRÜNE Ministerpräsident deckt diese Misshandlung! Für ihn, seine Landesregierung und den kompletten Landtag ist die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung durch ihre Behörden kein versuchter Mord und auch keine andere Straftat. Damit machte man sich mit den Tätern gemein und legalisierte Euthanasie.

Das Opfer soll zum Schweigen gebracht werden, mit allen Methoden eines Terrorregimes. Illegale Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung von Herrn Schillinger im Auftrag eines CDU Politikers – Stellensabotagen – Zwangsarbeitslosigkeit, usw. Dem Opfer wird der ‚Zugang zur Justiz‚ (Art. 13), Beiordnung Anwalt (Tageslicht, Augenschaden) verweigert.  Das Sozialgericht Freiburg versucht ihn sofort zu entmündigen, als es überführt wurde gegen Bundesverfassungsgericht und Menschenrechte gehandelt zu haben. Es schreckte weder vor Erpressung ‚Diabetesbehandlung gegen Entmündigung‚ noch versuchter Unterschlagung von Originalvollmachten zurück. Aufsichtsbehörden, Staatsministerium, Bundestag werden von Behörden belogen. Dem Landtag werden durch das Staatsministerium wichtige Informationen vorenthalten, usw. Auch hier schützen Ministerpräsident Kretschmann, seine Regierung, ihre Täter und geben so Order, das Opfer weiter zu drangsalieren. Der Psychoterror gipfelt darin, dass man nicht nur die Sozialleistungen des Opfers unterschlägt, sondern es zwingt, eingesperrt in einem kleinen Raum ohne Tageslicht zu vegetieren. Durch die Hautkrankheit darf Herr Schillinger nicht ins Tageslicht und seit die Behörden wissen, welches Schicksal die Frau eines ehem. Kanzlers erlitt, versucht man alles, um auch ihn in den Selbstmord zu treiben. Er wird gezielt isoliert und in Einzel-Dunkelhaft eingekerkert. Obwohl sie von dem Augenschaden wissen, betrügen die Behörden mit ‚haben ihm geschrieben‚, also alles legal. Die ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‚ ist unfähig zu einem Lesegerät, usw. zu informieren und das Landratsamt verweigert die Schriftform mit ‚Sie können es ja selbst nicht lesen‚, trotz Dauerinfo: Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE / Sozialamt / Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert! Herr Schillinger ist keinen Anruf wert. Angebotene Gespräche werden ignoriert. Die von Behörden verursachten Gesundheitsschäden werden vorsätzlich gegen das Opfer eingesetzt, verschlimmert (z.B. diab. Fuß, keine Diabeteskontrolle, keine Bestrahlung). Alle Täter wissen genau, dass nur die Entmündigung oder der Tod ihres Opfers sie weiter vor Strafverfolgung schützt. Damit setzt Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE erstmals seit 1945 in Deutschland wieder Euthanasie ein. Auch die Abgeordneten (MdL) beteiligen sich an den Untaten. Herr Schillinger wurde bedroht. Man erklärte, ‚das kann nicht sein. also ist es nicht so, basta‚. Die wahre Gesinnung zeigten einige MdL, als sie erklärten ‚nicht mein Wahlkreis‚. Damit setzen sich die Abgeordneten über alle Grundrechte hinweg und beweisen, dass behinderte Menschen in Baden-Württemberg keine Menschenrechte mehr haben. Dabei gelten Menschenrechte immer und überall – selbst in Baden-Württemberg! Alle GRÜNEN BW-Kreisverbände wurden über diese Untaten informiert und schweigen! Die GRÜNE Behindertenbeauftragte ließ lapidar ausrichten ‚dafür (Anm. UN Behindertenrechtskonvention/Bundesgesetz) fühlen wir uns nicht zuständig‚. Damit zeigen die GRÜNEN nach dem großen Hartz IVerbrechen wieder Menschenverachtung, Sozialrassismus, erklären durch Behörden behindert gewordene Menschen wieder zum unwerten Leben und unterstützen so Verbrechen gegen Menschenrechte!

*

Die Erpressung wird fortgesetzt. Die Vorgesetzten verstecken sich weiter hinter den Tätern, wollen Herr Schillinger zwingen sich mit den Personen zu treffen die ihn in Lebensgefahr gebracht haben, für seinen prognostizierten Tod (Nierenschaden, Feb.2013 ‚in 5 Jahren ist ihr Zug endgültig abgefahren‚) verantwortlich sind. Entweder legalisiert er so deren Verbrechen oder verreckt. Doch wie wollen Personen beraten, die jahrelang nichts getan haben. Unfähig z.B. zu technischen Hilfen (Lesegerät) zu informieren. Völlig unwillig, Grundgesetz, Menschenrechte zu akzeptieren. Man telefoniert nicht einmal, erklärt intern alles als legal – wie bereits früher! Dr. Martin Luther King ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal‚.

*

These: Wird Ministerpräsident Kretschmann von seinen Behörden am Nasenring geführt? Unwahrscheinlich, diese Ausflucht gilt weder bei Landrätin Störr-Ritter CDU, noch bei seinem Protege, der neuen Regierungspräsidentin Schäfer, deren Vorgänger er ‚aus dem Amt gejagt hat*‚.

*

Wer einem Menschen gegen diese menschenverachtende Bürokratie/Politik unterstützen, seine Gesundheit & Leben retten möchte, sollte Ministerpräsident Kretschmann persönlich fragen….

Haben Sie, Ministerpräsident Kretschmann, die beteiligten, informierten Kollegen und Mitarbeiter, Behörden, usw. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstraße 1; 79232 March; entsprechend Sozialgesetzen, Landesverfassung von Baden-Württemberg, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention gehandelt – Ja oder Nein? *** Werden Sie die öffentliche Untersuchung beginnen – Ja oder Nein? *** Werden Sie helfen – Ja oder Nein?

…..und sich an dem Aufruf an Ministerpräsident Kretschmann beteiligen!

https://5jahrehartz4.wordpress.com/aufruf-an-ministerpraesident-kretschmann-gruene/

*

Kontakt, direkte Hilfe, Herr Bruno Schillinger – Bachstrasse 1 – 79232 March – T 07665 930450 * Bitte nur telefonisch, denn durch die Misshandlungen von Jobcenter, Sozialamt, Sozialgericht und Regierung kann er z.Zt. selbst nicht lesen und er hat keine Unterstützung. Persönliche, technische Unterstützung wird von Behörden verweigert.

*

* Südkurier Exkurs zu Regierungspräsidium, Freiburg: Ex-Regierungspräsident geht nach BonnMinisterpräsident Kretschmann hatte ihn aus dem Amt gejagt. Jetzt macht er Karriere im Bundesfinanzministerium: der Freiburger Ex-Regierungspräsident Julian Würtenberger

http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/aktuelles/baden-wuerttemberg/Ex-Regierungspraesident-geht-nach-Bonn;art417921,5825568

Staatsministerium Baden-Württemberg Fax: 0711 – 2153-340 (-480 Regierungssprecher -221/-501 VZ) poststelle@stm.bwl.de * pressestelle@stm.bwl.de * rudi.hoogvliet@stm.bwl.de Regierungssprecher * Landtagsbüro GRÜNE Fax 0711–2063-660 /-299 winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de * Winfried.Kretschmann.wk@gruene.landtag-bw.de (Wahlkreisbüro) * post@gruene.landtag-bw.de * und da ist er daheim www.laiz.de/ * www.laiz.de/vereine.htm * Schützenkönig 1997 www.sv-laiz.de/ * Kirchenchor www.kirchenchor-laiz.de/ * www.laiz.de/kch1.htm (Ehrungen) *** bitte Kopie an safob@outlook.com danke. Weitere Kontaktdaten (Postadressen, Links, Abgeordnetenwatch plus home office, usw. und alle Abgeordnetendaten auf:

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

https://5jahrehartz4.wordpress.com/die-neuen-herrenmenschen-ueber-alle-gesetze-und-menschenrechte/

* Bild Kretschmann by Staatsministerium Baden-Württemberg via Link

http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg

*

Achtung Wir dokumentieren seit Jahren alles im Internet – inkl. Namensnennung und völlig unbeanstandet. Wäre nur ein Komma falsch, hätte man sicher bereits die juristische Sturmtruppe vorbeigeschickt.

*

Wird fortgesetzt mit (Arbeitstitel):

  • Die wahre Farbe der GRÜNEN – die neuen Herrenmenschen
  • Asyl vor Ministerpräsident Kretschmann, aus politischen, völkerrechtlichen und humanitären Gründen.

*

Contact with Bruno Schillinger? Use phone please. Because he can not read at present by the abuses of the ARGE/social security office itself and we are not on site. He lives alone in a single-room flat – has to lie flat, due to chronic neck and leg pain, avoid daylight because skin disease, no painkillers because kidney damage – we have organized a phone support to check signs of life, but we (SAFOB) aren’t in Germany and so no one can read letters.

*

Wir Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB) sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verwei-gerten. Doch dazu fehlen uns nach dieser Lebensrettung die Mittel.

*

Human Rights Kretschmann Lassen Sie Bruno Leben * Achtung Wir dokumentieren seit Jahren alles im Internet – inkl. Namensnennung und völlig unbeanstandet. Wäre nur ein Komma falsch, hätte man sicher bereits die juristische Sturmtruppe vorbeigeschickt. * * Bild Kretschmann by Staatsministerium Baden-Württemberg http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/de/Portraet-Bilder_zum_Download/104086.html?referer=103582&_min=_stm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s