GRÜNER SOZIALRASSISMUS

Jobcenter/Sozialamt Breisgau-Hochschwarzwald:

Staatliche Vernichtungsbetreuung & Sozialrassismus

GRÜNER Ministerpräsident Kretschmann legalisiert Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung – kein Grundgesetz, keine Menschenrechte für behinderte, bedürftige Menschen! Vernichtung statt Wahrheit!

Seine Behörden dürfen die Arbeit verweigern – das Opfer bleibt den Tätern ausgeliefert – keine Untersuchung, keine Hilfe! Die Behörden handeln gegen die eigenen Arbeitsvorgaben (unten)

Vernichtung nach Agenda 2010!

Alle GRÜNEN Mdl (BW/BAY), MdB, MdEU, Landesverbände, Kreisverbände BW sehen zu und unterstützen damit diese Verbrechen gegen Menschenrechte!

*

Hauptseite – Helft Bruno! Öffentliche Untersuchung! JETZT! [LINK]

Hier zu Verbrechen gegen Menschenrechte [LINK]

*

BGnumber_bygaelicSupporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB)

und Bruno Schillinger

Bachstr. 1

OT Holzhausen

D-79232 MARCH

Tel. 07665 – 930 450 (gesperrt, kann NUR noch angerufen werden)

http://www.indiegogo.com/savebrunoslife (expired, good overview to all diseases

http://www.crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/      5jahrehartz4.wordpress.com

Umsetzung/Überarbeitung SaFoB – 14.09.2013 (Versanddatum kann wegen technischer Probleme variieren)

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger & Bruno Schillinger – Bachstr. 1 – 79232 March

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (B90/Grüne)

Persönlich – bitte sofort weiterleiten – Offener Brief

Staatsministerium Baden-Württemberg

Richard-Wagner-Str. 15 70184 Stuttgart Fax 0711/2153-/501/340/480/221, 0711-2063-660 /299    Seiten 11

Sozialministerium BW       Ministerin Katrin Altpeter (SPD)

Schellingstraße 15        70174 Stuttgart Fax 0711-123-3999 (VZ 3992) 0711-123-3986 (Bürgerbeauftragter Schäfer)

Justizministerium Baden- Württemberg            Justizminister Rainer Stickelberger

Schillerplatz 4   70173 Stuttgart Tel. 0711 / 279-0 Fax: 0711 / 279-2264

Innenministeriums Baden-Württemberg           Innenminister Reinhold Gall

Dorotheenstraße 6        70173 Stuttgart             Tel. 0711/231-4 Fax 0711-231-5000

Ministerium für Integration – Ministerin Bilkay Öney

Thouretstraße 2 70173 StuttgartFax 0711 – 33503-444 (offen sind noch Antworten von Herr Drakuh)

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

– Wie lange lassen Sie noch Menschen verrecken?

– GRÜNE: TOTENGRÄBER DER DEMOKRATIE? ***** GRÜNER SOZIALRASSISMUS – Behinderte Menschen sind wieder unwertes Leben – PRIME MINISTER W. KRETSCHMANN GREEN THE NASTY GERMAN – GREEN – even worse as the Nazis ***** MINISTERPRÄSIDENT W. KRETSCHMANN GRÜNE THE NASTY GERMAN – GRÜNE  schlimmer wie Nazis?

– AUFRUF an ALLE GRÜNE: STOPPEN SIE IHRE PARTEIFREUNDE – STEHEN SIE ZU GRUNDGESETZ UND MenschenrechteN! STEHEN SIE ZUM EIGENEN GRUNDSATZPROGRAMM!

Sehr geehrter Ministerpräsident Kretschmann,

sehr geehrte Damen und Herren,

was sagt man einer Person die Menschen vorsätzlich Not leiden lässt, ihnen Schmerzen zufügt, medizinische Behandlung verhindert und Sie verrecken lässt? Die Sozialrassismus und Verbrechen gegen Menschenrechte begehen lässt? Die sich vor einer einfachen Frage fürchtet und versteckt:

Haben Sie, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, GRÜNER, Christ, Oberstudienrat (Ethik), ihre beteiligten, informierten Kollegen und Mitarbeiter, Behörden, Ministerien, usw. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstraße 1; 79232 March; entsprechend Sozialgesetzen, Landesverfassung von Baden-Württemberg, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention gehandelt – JA oder NEIN?

Eine Person die völlige Mittellosigkeit und existenzielle Notlage verursacht und so gegen sein behindertes Opfer einsetzt? Der offenbar stolz darauf ist nichts zu tun, obwohl er über alles informiert ist! Dessen Mitarbeiter gegen die eigenen Arbeitsvorgaben handeln:

Auszug Webseite Regierungspräsidium Im Sozialwesen werden im Referat 23 neben der Rechtsaufsicht über die Sozial- und Jugendämter und der Fachaufsicht über die unteren Verwaltungsbehörden in Ausführung sozialrechtlicher Gesetze, Einrichtungen und Maßnahmen im sozialen Bereich gefördert.

Ihr Abteilungspräsident Werner Hoffmann erklärt ’sind nicht zuständig – wenden Sie sich an die zuständigen Behörden- die haben Geld zu helfen‚ – u.a. Aufsichtsbehörde Sozial/Landratsamt und im vollen Wissen dass diese nichts taten und tun werden: http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1029312/index.html

Einem Ministerpräsident der nicht nur Amtseid, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte verrät, sogar das eigene Grundsatzprogramm der GRÜNEN: …..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……

Dabei helfen die anderen GRÜNEN kräftig mit. Kein MdL (BW/BAY), MdB, MdEU, Landesverband, Kreisverband BW, hat sich gemeldet und schützt behinderte Menschen und Menschenrechte. Niemand wollte sagen, nach welchen Gesetzen wieder behinderte, bedürftige Menschen misshandelt, vernichtet werden dürfen. Deshalb erneut:

AUFRUF an ALLE GRÜNE: STOPPEN SIE IHRE PARTEIFREUNDE – STEHEN SIE ZU GRUNDGESETZ UND MenschenrechteN! STEHEN SIE ZUM EIGENEN GRUNDSATZPROGRAMM!

Man kann nur noch öffentlich dokumentieren (entsprechend Grundgesetz Art 20) und Hilfe suchen. In der Anlage die fertigen Versionen – Entwürfe haben Sie wie immer vorher erhalten und abgesegnet – die bereits an internationale Organisationen mit der Bitte um Hilfe, Strafverfolgung geschickt wurden.

Aber vielleicht muss zuerst jemand sterben, genauer verrecken durch die GRÜNEN und ihre Politik der Vernichtung von unwerten Leben, bevor sich etwas bewegt. Herr Kretschmann werden sie dann wach? Wir dokumentieren erneut, dass bis heute die Behörden, Politiker mehrfach der Lügen überführt wurden, trotzdem hat sich niemand direkt mit dem Opfer in Verbindung gesetzt. Damit beweisen Sie Herr Kretschmann, dass es Ihnen nur um die Vernichtung des noch lebenden Opfers geht, um ihre Untaten, Verbrechen gegen Menschenrechte zu vertuschen.

Oder behaupten Sie tatsächlich ‚alles ist legal‚? Ist es legal, wenn Sie Menschenrechte verraten, wenn Sie Petitionen ignorieren und damit unterschlagen, wie ihre Mitarbeiter die Dokumente? Ist es legal einen Menschen in Dunkelheit einzusperren? Ist es legal, das Staatsministerium anzuweisen, dem Landtag wichtige Informationen vorzuenthalten? Ist es legal einem Menschen das Essen, Diabetesbehandlung oder den ‚Zugang zur Justiz‚ zu verweigern? Ist es legal, von Behörden verursachten Gesundheitsschäden gegen das Opfer auszunutzen um z.B. die Strafanzeigen zu unterschlagen? Ist Erpressung ‚Diabetesbehandlung gegen Entmündigung‚ durch die Justiz tatsächlich legal? Ist es legal ihn auf Anordnung eines Politikers einfach verhaften, verschleppen, aussetzen zu lassen, um ihn einzuschüchtern? Und vieles mehr und niemand untersucht. Wenn das ihre/GRÜNE Legalität, ist Herr Kretschmann, dann können wir nur noch Dr. Martin Luther King zitieren:

Never forget that everything Hitler did in Germany was legal‚.

Sie haben weiter die Möglichkeit diese Verbrechen gegen Menschenrechte zu stoppen und die öffentliche Untersuchung zu beginnen. Doch diese Chance haben Sie schon so oft verweigert und so bewiesen, dass Sie nur auf Vernichtung, Ausmerzung aus sind. Sie haben ja erklärt, dass Sie über alles informiert sind. Wir gehen davon aus, dass Sie genau über die Verbrechen ihrer Behörden informiert sind und deshalb darauf warten, dass ihr Opfer Bruno Schillinger verreckt. Oder wieso haben Sie so viel Angst die Frage zu beantworten und einmal die andere Seite anzuhören, um dabei alles auf den Tisch zu bringen – wie immer wieder angeboten? Doch wie sagte dazu bereits Voltaire

„Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat.“

Dazu noch einmal Ihr Amtseid Landesverfassung Art. 48 „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Und dazu der Beamteneid, der auch für Abteilungspräsidenten gilt: Art. 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, dass ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Oder eher ein Meineid.

Wir können aus ihren/GRÜNEN Taten nur ein Fazit ziehen, das bereits Adorno so ausdrückte:

“Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten,

sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten”

Wir hoffen, Sie Herr Kretschmann stellen sich endlich wieder auf Seiten der Wahrheit, des Grundgesetzes, Menschenrechte, lassen Soforthilfe leisten, untersuchen alles öffentlich und ziehen die Konsequenzen aus diesen Verbrechen gegen Menschlichkeit. Vielleicht haben Sie auch den Mut ihrem Opfer gegenüberzutreten. Wir können uns nur wieder Gustl Mollath anschließen:

‚Ich wünsche mir, das das Land von dem ich den Pass habe, rechtsstaatlich und demokratisch wird.‘

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Noch einige Hintergrundinfos:

Artikel in Suedkurier – nur 1 von 4 Regierungspräsidenten verjagt:

Ex-Regierungspräsident geht nach BonnMinisterpräsident Kretschmann hatte ihn aus dem Amt gejagt. Jetzt macht er Karriere im Bundesfinanzministerium: der Freiburger Ex-Regierungspräsident Julian Würtenberger

http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/aktuelles/baden-wuerttemberg/Ex-Regierungspraesident-geht-nach-Bonn;art417921,5825568

Hier der Auszug Webseite Sozialamt – verweigert Beratung, Hilfe, Sozialleistungen, Menschenrechte

Die Anlauf- und Informationsstelle nimmt die beim Fachbereich Besondere Sozialhilfe ankommenden Anfragen von Menschen mit Behinderung entgegen und berät in grundlegenden und zentralen Fragen der Eingliederungshilfe. Gegebenenfalls werden die Anfragen an die zuständigen Stellen weitergeleitet. http://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/authorities.do?beid=1837342

Leiter Christian Schroff hat bis heute die Beratung, Einschaltung Vorgesetzte/Aufsichtsbehörde, Soforthilfe, usw. verweigert – hat am 15/08/2012 die Verbindung einseitig abgebrochen, untergetaucht und auf keinen Hilfeanruf reagiert. Rief am 18/02/2013 später Nachmittag an und wollte sofort in die Wohnung eindringen! = VERBRECHEN GEGEN MENSCHENRECHTE UND JEDE MENSCHLICHKEIT!

Dazu wollen wir ihnen den intelligenten Vorschlag ‚dann soll der Zahnarzt bei ihnen zu Hause vorbeikommen‚ von Frau Mirjam Schmidt (0761/2187/2262) nicht vorenthalten. Die neben Herr Schroff, und den anderen Personen (Kitiratschky, Gutmann, Resz, Zlabinger, Scharbach-Riesterer Münzer, Störr-Ritter, usw.) jede Hilfe, Beratung (SGB I § 13/14/15), alle Menschenrechte verweigern, zustehende Sozialleistungen unterschlagen und so ihre Qualifikation, Arbeitsverweigerung und Gesinnung zeigen.

Ist es wieder so weit – ist Adorno bereits überholt?

Grüne Braune Keine Menschenrechte Kretschmann 03

*

Grüne Braune Neue Keine Menschenrechte Kretschmann 04

*

Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE/Sozialamt/Sozialgericht selbst nicht und wir sind nicht vor Ort. Außerdem wird ihm die mögliche Hilfe, technischer oder anderweitig, durch die Behörden verweigert!

Hochachtungsvoll

Supporters And Friends Of Bruno Schillinger (SAFOB) und Bruno Schillinger

Wir SaFoB sind räumlich zu weit entfernt und können ihn nicht erneut zu uns nach England holen. Wie im July/Aug. 09 als wir sein Leben retten mussten – vor unsäglichen Behörden, die ihm Essen und Diabetesbehandlung verweigerten. Doch dazu fehlen uns nach dieser Lebensrettung die Mittel.   

—————————————————————————————————————-

PS. Bitte nur telefonisch mit Bruno Schillinger in Verbindung setzen. Denn lesen kann er z.Zt. durch die Misshandlungen der ARGE selbst nicht. Bitte lieber einmal zu viel fragen, danke.

ACHTUNG – hinterfragen Sie bitte ALLE Informationen der ARGE, Sozialamt, usw. – die Vorgabe ‚vollständige und wahrheitsgemäße Auskünfte‘ wurde nicht eingehalten. Die ARGE wurde überführt den Bundestag belogen zu haben, das Sozialamt behauptete gegenüber dem Regierungspräsidium, dass von Herr Schillinger gar kein Antrag vorliegen soll. Frau Manzer wirft ihm fehlende Mitwirkung vor, verschweigt aber die mehrfache Stellensabotagen der eigenen ARGE.

——————————————————————————————————————————————–

Wir benötigen weiter dringend Lebensmittel, Medikamente HILFE zur medizinischen Versorgung

Durch die provozierten Gesundheitsschäden nach Abmeldung von der Krankenversicherung und Verweigerung der Diabetesmedikamente kann Bruno Schillinger seine Brille nicht mehr verwenden. Lesegerät wurde beantragt, dürfte aber nie kommen. Deshalb bitte anrufen und dann Computerfax schicken (wegen Vergrößerungsmöglichkeit)

Zum Schluss der Hinweis auf das Postproblem. Nachdem hier bereits öfters Post verschwunden ist, dadurch sogar ein Polizeieinsatz ausgelöst wurde und auch Post zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft verschwunden ist, bitten wir um zusätzliche Zusendung per Fax und E-Mail. Bei Terminsachen auch um Anruf. Sollte ein Termin ungenutzt verstreichen bitten wir um Rückruf. Hier scheint z.B. die Arge behauptet zu haben, dass der Fortzahlungsantrag nicht rechtzeitig gestellt wurde.

Lebensretter (vorm. Helferkreis): Nochmals für Alle – wir versorgen Bruno so gut wir können noch mit Essen und das ist viel zu wenig. Wenn wir können schauen wir auch in sein Computerfax und E-Mailfach

und wir versuchen Hilfe und Öffentlichkeit zu finden.

********************************************

* GFR 71 = Nierenschädigung im 2 Schädigungsstadium, nachzulesen, z. B. Quelle

Deutsche Gesellschaft für Nephrologie http://www.dgfn.eu/index.php?id=68&L=0)

********************************************

Bundesverfassungsgericht

Leitsätze zum Urteil des Ersten Senats vom 9. Februar 2010 -1 BvL 1/09-1 BvL 3/09-1 BvL 4/09

1. Das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums aus Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip des Art. 20 Abs. 1 GG sichert jedem Hilfebedürftigen diejenigen materiellen Voraussetzungen zu, die für seine physische Existenz und für ein Mindestmaß an Teilhabe am gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Leben unerlässlich sind.

2. Dieses Grundrecht aus Art. 1 Abs. 1 GG hat als Gewährleistungsrecht in seiner Verbindung mit Art. 20 Abs. 1 GG neben dem absolut wirkenden Anspruch aus Art. 1 Abs. 1 GG auf Achtung der Würde jedes Einzelnen eigenständige Bedeutung. Es ist dem Grunde nach unverfügbar und muss eingelöst werden, bedarf aber der Konkretisierung und stetigen Aktualisierung durch den Gesetzgeber, der die zu erbringenden Leistungen an dem jeweiligen Entwicklungsstand des Gemeinwesens und den bestehenden Lebensbedingungen auszurichten hat. Dabei steht ihm ein Gestaltungsspielraum zu.

3. Zur Ermittlung des Anspruchumfangs hat der Gesetzgeber alle existenznotwendigen Aufwendungen in einem transparenten und sachgerechten Verfahren realitätsgerecht sowie nachvollziehbar auf der Grundlage verlässlicher Zahlen und schlüssiger Berechnungsverfahren zu bemessen.

4. Der Gesetzgeber kann den typischen Bedarf zur Sicherung des menschenwürdigen Existenzminimums durch einen monatlichen Festbetrag decken, muss aber für einen darüber hinausgehenden unabweisbaren, laufenden, nicht nur einmaligen, besonderen Bedarf einen zusätzlichen Leistungsanspruch einräumen. http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20100209_1bvl000109.html

Die Gerichte müssen sich schützend und fördernd vor die Grundrechte des Einzelnen stellen….. Dies gilt ganz besonders, wenn es um die Wahrung der Würde des Menschen geht. Eine Verletzung dieser grundgesetzlichen Gewährleistung, auch wenn sie nur möglich erscheint oder nur zeitweilig andauert, haben die Gerichte zu verhindern. http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20050512_1bvr056905.html

Einige Gesetzestexte zur Ergänzung

Grundgesetz Artikel 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

Artikel 2 (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

Artikel 3 (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

Artikel 20 (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

———————————————————————————-

Gekürzt – Verweis auf frühere Briefe

*

*

BADEN-WUERTTEMBERG/GERMANY

PRIME MINISTER W. KRETSCHMANN GREEN

THE NASTY GERMAN

GREEN – even worse as the Nazis

Pic by stm* – text by Kate Nelson (Edinburgh/March Sep 11th 2013)

Our human rights ‚Everyone’s right to life shall be protected by law – No one shall be subjected to torture or to inhuman or degrading treatment or punishment‘.

Not for disabled in Germany! NOT under GREEN government! Neither human rights, nor UN CRPD (German Federal Law) or any humanity! His order is same, like in former times during III. Reich ‚slaughter disabled‚!

Confirmed with ‚we informed about all‚ (Tuesday Sep 3rd 2013 16/30) and did not stop staff, assassin. His staff e.g. government director whimpered ‚what shall I do, if Kretschmann does nothing?‚ when victim claimed for food, law and Human Rights. Generally excuse ‚not my responsibility‚ is a LIE, all have responsibility for human rights!

Prime minister Kretschmann GREEN, his government, state parliament and staff accept, that refusal of food, diabetic treatment by their public authority is no attempt murder or any other crime! So they legalized euthanasia against disabled, poor, like in III. Reich! GREEN dictatorship in Germany, instead democracy! Extermination instead truth!

BGnumber_bygaelicPrime Minister denied disabled people to treat heart! No daylight protection, no cancer protection, no radiation treatment, no medical treatment e.g. kidney, eye, diabetic foot, etc. – embezzlement of petitions – blackmail: ‚diabetes treatment for voluntary incapacitation‚ – illegal arrest, abduction, suspension and uncountable more! Not even a call-back. Prime Minister betrayed his oath of office and own GREEN program: .The focus of our policy of human being with his dignity and his freedom. The inviolability of human dignity is our starting point. It is the core of our vision of self-determination and advocacy for the weakest…. traitor to citizen, country, humanity! They fear question: Have you worked according constitution, UN CRPD, Human Rights – YES or NO? Instead of technical support (reading loud machine), they only ‚offer‘ incapacitation –a person, engaged, paid by government should manage all in victims name and the victim has no further influence. This person can due all in name of the victims and stop all claims. How do you call persons who refuse human their food, diabetes medication? Murderer? Criminal against Humanity? NO INVESTIGATION TO SHELTER ALL CRIMINALS! ALL IN HIS ORDER!

—————————————————————————————————————-

BrunoSkinBeforeStartHIS VICTIM – Bruno Schillinger send to death!

Reason for this torture and murder by state: Bruno sought the truth about the dubious death of his father and the entanglements of a politician. Since years he is fighting for truth and justice – now the end comes and it seems his death. All politician, justice refuse investigation * access to justice * German constitution and Human Rights. Due maltreatment, Bruno lost his teeth, has open wounds, no medical treatment, fear loosing eyesight, legs (pics below). Strong pain no pain pills allowed due kidney damage and pain treatment is blocked by government! Bruno is incarcerated in a small room without daylight (skin disease), than daylight cause skin burn, cancer and government refuse any cancer protection. They giggling ‚you have to come to office‚ and knew that this is impossible and so they are save.

Prime Minister Kretschmann, government, GREEN party shelter criminals by murdering their political victim! Their order: ‚keep him quit, let him starve, asap‚ and we can close our criminals!

Contact with Bruno Schillinger? Use phone please. Because he can not read at present by the abuses of the jobcentre/social security office itself and we are not on site. He lives alone in a single-room flat – has to lie flat, due to chronic neck and leg pain, avoid daylight because skin disease, no painkillers because kidney damage – we have organized a phone support to check signs of life, but we (SAFOB) aren’t in Germany and so no one can read letters

If you knew a charity organisation or can give aid, support,… help for asylum,….. inform your local politician about this cruelty…… this would be very kindly – all is helpful, thank you from bottom of our hearth!

This is Bruno’s  address for aid, support..…questions, ….. press

Mr. Bruno Schillinger * Bachstrasse 1 * D-79232 March – GERMANY * Ph +49 (0) 7665 930450

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

Mainpage https://5jahrehartz4.wordpress.com/ * https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/ in German

—————————————————————————————————————-

You can reach prime minister here Prime Minister Winfried Kretschmann GREEN

www.winfried-kretschmann.de (personally)

Ministry of state of Baden-Wuerttemberg

Richard-Wagner-Street 15 * 70184 Stuttgart Germany

Ph. Privat secretary 0049(0)711-2153-221 (Mrs. Schoenberg)

Fax: 0049 (0)711 – 2153-340 (-480 his speaker -221/-501 secretaries)

poststelle@stm.bwl.de * pressestelle@stm.bwl.de *

Electoral and GREEN party office Fax 0049(0)711–2063-660 /-299

winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de * post@gruene.landtag-bw.de * Winfried.Kretschmann.wk@gruene.landtag-bw.de (Wahlkreisbüro)

pic of Kretschmann © by ministry of state  of Baden-Wuerttemberg by link  http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg

At home www.laiz.de/ * www.laiz.de/vereine.htm * champion shooter www.sv-laiz.de/ *  church choir www.kirchenchor-laiz.de/ * www.laiz.de/kch1.htm (see honours/Ehrungen) ***

Further criminals against humanity

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

And contact your local green party, we hope they distance themselves from such GREEN party and grant Human Rights, aid, support.

—————————————————————————————————————-

This may never happen!

 BGnumber_bygaelic

*

Human Rights Dungeon http frame

*

Stop Kretschmann – Stop GREEN party! Stop Nazi methods!

Certainly all GREEN MP and leader were informed and did not stand to Human Rights, not even a call-back – so the GREEN are worst than former BROWN (Nazi).

—————————————————————————————————————-

Prime minister Kretschmann was informed about this documentation in advance – no answer!

This documentation is published among  German Constitution Art 1 (1) 5 20 (4) and Human Rights!


some pic for documentation * Einige Bilder zur Dokumentation

 BrunoSkinBeforeStart

hardcopy webseite gesicht zaehne

lost_teeth_part

Teeth broken, parts not removed, huge pain, no eating possible, speaking each word hurts if tongue touch

*

*

BADEN-WUERTTEMBERG/GERMANY

MINISTERPRÄSIDENT W. KRETSCHMANN GRÜNE

THE NASTY GERMAN

GRÜNE – schlimmer wie Nazis?

Pic by stm* – text by Kate Nelson (Edinburgh/March Sep 11th 2013)

Unsere Grundrechte: Grundgesetz Art. 1 ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.‘ * Menschenrechte ‚Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden‘.

Nicht für behinderte Menschen! Nicht bei einer GRÜNEN Regierung! Kein Grundgesetz, keine Menschenrechte, keine UN Behindertenkonvention, keine Menschlichkeit! Die Order ist dieselbe wie damals im III. Reich ‚vernichtet Behinderte, Armee‚! Bestätigte ‚wir sind über alles informiert‚ (Dienstag Sep 3rd 2013 16/30) und stoppen ihr Personal, diesen Mord nicht. Sein Personal, z.B. Regierungsdirektor heulte ‚was soll ich machen, wenn Kretschmann nichts tut?‚ als das Opfer Essen, Einhaltung Grundgesetz, Menschenrechte forderte. Ausrede ‚nicht zuständig‚  ist eine Lüge, alle sind verantwortlich für Menschenrechte! Kretschmann fürchtet diese Frage: Haben Sie nach Grundgesetz, Menschenrechten gearbeitet JA oder NEIN?  Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE, seine Regierung, Landtag und Mitarbeiter unterstützen das Verbrechen, das die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung durch Behörden weder versuchter Mord noch sonst eine Straftat sein soll. Damit wurde Euthanasie gegen behinderte, arme Menschen wie im III. Reich wieder legal. Vernichtung statt Wahrheit! GRÜNE Diktatur statt Demokratie!

BGnumber_bygaelicMinisterpräsident verweigert Herzbehandlung! Kein Tageslichtschutz! Kein Krebsschutz! Keine Bestrahlung! Keine Arztbesuche, z.B. Augen, diab. Fuß, Zähne (Sozialamt: Zahnarzt soll vorbeikommen), etc. – Unterschlagung von Petitionen – Erpressung ‚Diabetesbehandlung gegen Entmündigung‚ – illegale Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung auf Politikerzuruf und vieles mehr! Nicht einmal einen Rückruf gab es. Behörden pervers: Regierungspräsidium Abteilungspräsident ‚Sie müssen halt eine Hilfsorganisation finden die sie berät und dann die richtigen Anträge stellt‚ * Sozialamt ‚wir schreiben nicht, weil sie es selbst nicht lesen können – haben keine kompetenten Leute‚. Ministerpräsident Kretschmann verrät Amtseid und das eigene GRÜNE Grundsatzprogramm: . …..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten……. Verrat an Bürgern, Land und  Menschlichkeit! Statt technischer Hilfe, z.B. Lesegerät, wird nur Entmündigung ‚angeboten‚. – eine Person, bestellt, bezahlt von den Tätern, soll alles in deren Sinn und das Opfer hat keine Rechte mehr. Ein Betreuer kann alles im Namen des Opfers tun und alle Anzeigen, usw. zurücknehmen, basta.  Wie nennen Sie jene Personen die Menschen das Essen, Diabetesmedikamente verweigern? Mörder? Verbrecher gegen Menschlichkeit? Keine Untersuchung, Täterschutz statt Menschenrechten! Alles in seiner Order! Opfer entsorgt, Bürokratie hat ihre Ruh!

—————————————————————————————————————-

BrunoSkinBeforeStartSEIN OPFER – Bruno Schillinger!

Grund für diese Tortur, Mord in Staatsauftrag: Bruno suchte die Wahrheit über den dubiosen Tod seines Vaters und die Verwicklungen eines Politikers.. Seit Jahren sucht er die Wahrheit – nun kommt sein Tod. Politiker, Justiz verweigern Untersuchung, ‚Zugang zur Justiz‘, Grundgesetz, Menschenrechte mit allen Tricks. Durch Mangelernährung hat er Zähne verloren, hat offene Wunden, keine med. Behandlung, diabetischer Fuß, (Bilder unten), Erblindung befürchtet. Starke Schmerzen, wg. Nierenschaden keine Medikamente erlaubt! Bruno ist eingekerkert in ein dunkles Zimmer ohne Tageslicht (Hautkrankheit), denn das verursacht Verbrennungen, Krebs, doch Regierung lässt sogar Krebsschutz verweigern.. Bürokraten kichern ‚kommen Sie doch bei uns vorbei‘ im Wissen, dass das nicht geht und sie ihrem Opfer nicht in die Augen sehen brauchen!

Ministerpräsident Kretschmann, Regierung, GRÜNE schützen Politiker durch Misshandlung, Ermordung ihres politischen Opfers Bruno! Ihre Order: ‚bringt ihn zum Schweigen, lasst ihn verrecken, so schnell wie möglich‘ damit wir dieses Verbrechen vertuschen können!

Kontakt zu Bruno Schillinger? Bitte telefonisch – denn durch den von Jobcenter/Sozialamt verursachten Augenschaden kann er z.Zt. selbst nicht lesen und wir sind im Ausland. Er lebt in einem kleinen Zimmer, muss wg. Wirbelsäule flach liegen und darf nicht ins Tageslicht. Wir (SAFOB) haben telefonische Lebenkontrolle organisiert. Wenn Sie eine Hilfsorganisation kennen oder selbst helfen, unterstützen können oder eine Möglichkeit für Asyl kennen…..oder informieren Sie ihren lokalen Politiker über diese Unmenschlichkeit……das wäre sehr freundlich…..denn alles ist hilfreich, herzlichen Dank!

Das ist Brunos Adresse für Hilfe, Unterstützung….Fragen, Presse

Herr Bruno Schillinger * Bachstrasse 1 * D-79232 March – GERMANY * T +49 (0) 7665 930450

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

Hauptseite https://5jahrehartz4.wordpress.com/ * https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/ in Deutsch

—————————————————————————————————————-

Hier erreichen Sie Ministerpräsident Winfried Kretschmann GRÜNE

Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg

Richard-Wagner-Straße 15 * 70184 Stuttgart Germany

T. Vorzimmer 0049(0)711-2153-221 (Mrs. Schoenberg)

Fax: 0049 (0)711 – 2153-340 (-480 his speaker -221/-501 secretaries)

poststelle@stm.bwl.de * pressestelle@stm.bwl.de

www.winfried-kretschmann.de (personally)

Wahlkreis und Parteibüro GRÜNE Fax 0049(0)711–2063-660 /-299

winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de * post@gruene.landtag-bw.de *

Bild von Kretschmann © by Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg by link  http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg

Da ist er daheim..… www.laiz.de/ * www.laiz.de/vereine.htm * Schützenkönig www.sv-laiz.de/ *  Kirchenchor www.kirchenchor-laiz.de/ * www.laiz.de/kch1.htm (Ehrungen) ***

Weitere Verbrecher gegen Menschlichkeit und Menschenrechte

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

Kontaktieren Sie ihren lokalen GRÜNEN Politiker – wir hoffen, diese distanzieren sich von solchen GRÜNEN und stehen zu Menschenrechten und Grundgesetz, geben Hilfe, Unterstützung.

—————————————————————————————————————-

DAS DARF NIEMALS WIEDER GESCHEHEN!

 BGnumber_bygaelic

*

Human Rights Dungeon German http frame

Stoppt Kretschmann – Stoppt GRÜNE! Stoppt diese Nazi Methoden!

Natürlich wurden alle GRÜNEN MdL BW/BAY, MdB, MEU, Landesverbände, Kreisverbände informiert, sie schweigen und arbeiten gegen Menschenrechte, Grundgesetz, es gab nicht mal einen Anruf – Einzig mögliches Fazit: die GRÜNEN sind schlimmer wie die BRAUNEN.

—————————————————————————————————————-

Auszug Webseite Sozialamt – verweigert Beratung, Hilfe, Sozialleistungen, Menschenrechte

Die Anlauf- und Informationsstelle nimmt die beim Fachbereich Besondere Sozialhilfe ankommenden Anfragen von Menschen mit Behinderung entgegen und berät in grundlegenden und zentralen Fragen der Eingliederungshilfe. Gegebenenfalls werden die Anfragen an die zuständigen Stellen weitergeleitet.

http://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/authorities.do?beid=1837342

Leiter Christian Schroff hat bis heute die Beratung, Einschaltung Vorgesetzte/Aufsichtsbehörde, Soforthilfe, usw. verweigert – hat am 15/08/2012 die Verbindung einseitig abgebrochen, untergetaucht und auf keinen Hilfeanruf reagiert. Rief am 18/02/2013 später Nachmittag an und wollte sofort in die Wohnung eindringen! = VERBRECHEN GEGEN MENSCHENRECHTE UND JEDE MENSCHLICHKEIT!

—————————————————————————————————————-

Auszug Webseite Regierungspräsidium Im Sozialwesen werden im Referat 23 neben der Rechtsaufsicht über die Sozial- und Jugendämter und der Fachaufsicht über die unteren Verwaltungsbehörden in Ausführung sozialrechtlicher Gesetze, Einrichtungen und Maßnahmen im sozialen Bereich gefördert.

Abteilungspräsident Hoffmann erklärt ‚nicht zuständig – wenden Sie sich an die zuständigen Behörden‚ – gegen eigene Behördenbeschreibung – u.a. Aufsichtsbehörde Sozial/Landratsamt und im vollen Wissen dass diese nichts taten und tun werden:

http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1029312/index.html

—————————————————————————————————————-

Ministerpräsident Kretschmann wurde vorab über diese Dokumentation – auf Basis von Grundgesetz Art 1 (1), 5, 20 (4) und Menschenrechten – informiert – keine Antwort!

—————————————————————————————————————-

some pic for documentation * Einige Bilder zur Dokumentation

 BrunoSkinBeforeStart

hardcopy webseite gesicht zaehne

lost_teeth_part

Zähne abgebrochen, Teile noch drin, große Schmerzen, kein Essen möglich, reden bringt mehr Schmerzen durch Zungenberührung

*

*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s