Schwarzwald behindertenfrei

SCHWARZWALD WIRD BEHINDERTENFREI!

GRÜNER SOZIALRASSISMUS!

Wann stoppt Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE seine Behörden? Wie lange noch versteckt er sich? Wie lange noch ignoriert er das Opfere, die Tatsachen, die Wahrheit? Ist Kretschmann überfordert? Wie lange noch verrät er seinen Amtseid, unser Grundgesetz, unsere Menschenrechte? Regierung, Landtag Baden-Württemberg beweist dass Behinderte rechtlos und wertlos sind. Abgeordnete vernichtet Petition!

EIN ANRUF VON KRETSCHMANN KÖNNTE DIESE VERBRECHEN GEGEN MENSCHENRECHTE STOPPEN! Alle GRÜNE schauen zu, tun nichts, sind unglaubwürdig!

*

Hauptseite – Helft Bruno! Öffentliche Untersuchung! JETZT! [LINK

Hier zu Verbrechen gegen Menschenrechte [LINK]

*

black forrest large death brown bfcolored tree co fin yellow www number 06 Breisgau-Hochschwarzwald – Baden-Württemberg

GRÜNER FASCHISMUS GEGEN BEHINDERTE!

ALLE LANDTAGSABGEORDNETE BILLIGEN VERFASSUNGSBRUCH, SOZIALRASSISMUS, VERBRECHEN GEGEN MENSCHENRECHTE!

SCHWARZWALD WIRD BEHINDERTENFREI!

 

text by Kate Nelson (Edinburgh/March Nov. 12th 2013)

Informiert sind wir auf jeden Fall‚ – doch Ministerpräsident Kretschmann sieht trotzdem gnadenlos zu wie seine Behörden behinderten Menschen misshandeln und verrecken lassen. Er verweigert so einem behinderten Menschen Herz- Augen- Nieren- Bestrahlungs- Diabetesbehandlung usw. wie auch Essen, Medikamente und alle Grundrechte. Auch Tageslicht- Krebsschutz, sperrt so einen Menschen in Dunkelheit ein. Diabetischer Fuß bleibt unbehandelt, Erblindung droht, offene Wunden können nicht versorgt werden. Das ist Folter! Petitionen werden unterschlagen, dem Landtag vom Staatsministerium auch Informationen vorenthalten und Kretschmann wartet darauf das das Opfer endlich verreckt, um seine Ruhe zu haben. Seine Behörden verstecken sich hinter der Menschenverachtung des unguten Menschen aus Laiz. ‚was soll ich machen, wenn der Kretschmann nichts tut‚ heulte ein Regierungsdirektor/Jurist als er aufgefordert wurde sich an Grundgesetz, Menschenrechte, Amtseid, Bundesarbeitsgericht zu halten. Andere nehmen das ministerpräsidentale Schweigen als Freibrief für ihre Verbrechen.

Doch Kretschmann ist nicht alleine dabei die Endlösung durchzusetzen, um so die Akten zu schließen und seine Helfer zu schützen. Alle GRÜNEN Abgeordneten im Landtag, Bundestag Europaparlament, plus Landesverbände und BW Kreisverbände wurden zum Einsatz für Menschenrechte aufgefordert. Keine Antwort, kein Anruf, behinderte Menschen kommen in der politischen Welt dieser GRÜNEN Ungutmenschen nicht mehr vor. Das eigene Grundsatzprogramm ist wertlos. Die Reihenfolge passt: III. Reich, nun IV, Hartz IV.

Seine Minister stützen diese Untaten, legalisieren so die Taten ihrer Helfershelfer.

Sozialminister Katrin Altpeter SPD versteckt sich – Sozialgesetze, Bundesverfassungsgericht, usw. interessieren nicht – lässt sich von den Behörden belügen, betrügen.

Justizminister Rainer Stickelberger SPD illegale Verhaftung, Verschleppung, Aussetzung auf Politikerzuruf interessiert ebenso wenig wie Erpressung durch Justiz ‚Diabetesbehandlung gegen Entmündigung‚, Entmündigung zur Vertuschung das Sozialgericht Freiburg gegen Bundesverfassungsgericht und Menschenrechte gehandelt hat, Begründung: ‚sie machen denen Arbeit, die wollen ihre Ruhe haben‚ – der Ungeist aus Bayern, wo Gustl Mollath jahrelang weggesperrt war, lässt grüßen – die Generalstaatsanwaltschaft nutzt die von ihren Behördenkollegen verursachten Gesundheitsschäden aus, um Verfahren zu verhindern, Anzeigen zu unterdrücken – der ‚Zugang zur Justiz‚ wird systematisch verweigert.

Innenminister Reinhold GalL SPD seine Polizei hat die illegale Verhaftung ermöglicht, auch die Aufnahme von Strafanzeigen wurde verweigert, weil ‚die landen sowieso alle beim gleichen Staatsanwalt und der stellt immer eint‚ so der Dorfpolizist, der auch bereitwillig den Trick erklärte – obwohl der Augenschaden bekannt ist und die Niederschrift weiterer Punkte gefordert wird, wird eingestellt – dieser Brief kann vom Opfer nicht gelesen werden und weil so keine Beschwerde eingelegt wird, ist alles legal eingestellt. Wie sagte bereits Dr. Martin Luther King ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal‚. Es hat sich nichts geändert. Jede öffentliche Untersuchung soll verhindert, die Täter im Kollegenkreis geschützt werden.

LANDTAG BADEN-WÜRTTEMBERG – STAATSTERROR GEGEN BEHINDERTE!

Der gesamte Landtag macht mit und geilt sich an der Macht über arme, behinderte Menschen deren Not offensichtlich auf. Anders lässt sich das Schweigen der Abgeordneten, bzw. die Drohungen gegen das Opfer oder so intelligente Aussagen wie ‚kann nicht sein, basta‚ oder völlig gleichgültig, arrogant, dumm ‚nicht mein Wahlkreis‚ nicht erklären. Behinderte Menschen, vor allem wenn sie durch die eigenen Behörden behindert wurden sind für alle Abgeordnete wertlos.

Eine Abgeordnete hat ihre Arroganz und Menschenverachtung eindringlich bewiesen, als sie das Opfer anrief und kreischte, dass sie ihre Ruhe will, so die eingereichte Petition (nach GG Art. 17) vernichtete. Ministerpräsident Kretschmann wurde auch über diese Petitionsunterschlagung informiert, er verschanzt sich weiter, verweigert seine Arbeit und verrät seinen Amtseid

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“.

Glaubt dieser Ober-GRÜNE tatsächlich, vor der Wahrheit flüchten zu können? Oder hat er gar den Bezug zur Realität verloren? Will der ungute Mensch aus Laiz so seine heile Scheinwelt seiner ReGIERung schützen? Wieso verweigert er jede Untersuchung? Diese einfache Anfrage

Ministerpräsident Kretschmann, haben ihre beteiligten, informierten Behörden, Ministerien, usw. bei Herr Bruno Schillinger; Bachstraße 1; 79232 March; entsprechend Sozialgesetzen, Landesverfassung von Baden-Württemberg, Grundgesetz, Menschenrechten, UN Behindertenrechtskonvention gehandelt – Ja oder Nein?

überfordert ihn offensichtlich oder zeigt eher, dass er genau weiß welche Verbrechen begangen wurden. Schweigt er sich deshalb aus, wartet auf die Vollzugsmeldung, den Totenschein.

Übrigens, hätte nur ein einziger Abgeordneter diese vier Zeilen als ‚kleine Anfrage‚ eingereicht, hätte sich die Regierung innert drei Wochen bewegen müssen. Doch man schützt sich gegenseitig und begeht Verbrechen gegen Menschenrechte.

Wieso verweigert der Ministerpräsident querköpfig die angebotenen Gespräche ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚? Wieso lässt sich ein Ministerpräsident von seinen Behörden belügen, betrügen? Wieso ist er unfähig, unwillig wenigstens einmal die andere Seite anzuhören? Wieso folgt er stumpfsinnig seinen Behörden, die Aufsichtsämter, Staatsministerium, Landtag, Bundestag nachgewiesen belogen haben. Ist diese Realitätsverweigerung eines Ministerpräsidenten überhaupt noch normal, denn die übliche Politikerarroganz wird weit überschritten? Kretschmann hat offensichtlich nicht einmal sein Vorzimmer im Griff – man behauptet zwar an die richtige Stelle weiterzuleiten, ist aber unfähig diese Stelle ’shredder‘ zu nennen.

Herr Kretschmann, Sie werden vom Opfer öffentlich aufgefordert ihre Helfershelfer zu stoppen, diese Verbrechen zu beenden und öffentlich zu untersuchen! Ein einziger Anruf kann das Leid, die Vernichtung eines Menschen verhindern! Verstecken Sie sich nicht länger – bewegen Sie sich! Ihr Nichtstun nutzen die Tätern um alles zu legalisieren. Damit tragen Sie persönlich die Verantwortung für diese Verbrechen gegen Menschenrechte und diese Vernichtungspolitik, Euthanasie aus dunklen, braunen Zeiten. Sie Herr Kretschmann setzen die Tradition der unseligen Ministerpräsidenten fort. Filbinger der trotz seiner Todesurteile in den letzten Kriegstagen als Nazi-Marine Richter in der Nazizeit am Amt klebte – Oettinger wurde als EU Kommissar nach Brüssel entsorgt, als er seinen Vorgänger Filbinger bei der Trauerfeier zum Widerstandskämpfer erklärte. Sein Nachfolger, ihr Vorgänger Mappus, ist für den ‚Blutigen Donnerstag‚ bei S21 verantwortlich. Ausgerechnet die GRÜNEN setzen diese blutige Menschenvernichtung fort. Kretschmann hat aus dem Verbrechen gegen Gustl Mollath gelernt. Statt Herr Schillinger einzusperren, setzt er gleich auf die Endlösung – Vernichtung statt Wahrheit.!

Weil auch die anderen GRÜNEN diese Untaten zulassen, unterstützt jeder GRÜNEN Wähler die Vernichtung von Menschen und die Zerstörung der Demokratie.

Einen Grund für diese Vernichtung haben von kurzem Behördenmitarbeiter gepfiffen. Diese konnten diese Verbrechen nicht mehr ertragen und haben die Beweise geliefert, dass Landrätin Störr-Ritter und Sozialdezernentin Münzer vorsätzlich Herr Schillinger die Diabetesversorgung, Essen verweigert haben. Ihm wurde damals unter mehr wie fadenscheinigen Gründen die Fortzahlung von Hartz IV verweigert. Man meldete den Diabetiker von der Krankenkasse ab. Empfahl ihm noch arrogant, dass er sich privat versichern soll – eine unglaubliche Menschenverachtung. Die arge Jobcenter Geschäftsführerin jagte ihn ohne Informationen zu Darlehen, Lebensmittelgutscheinen auf die Straße. Das Gespräch wurde mit ihrer Erlaubnis dokumentiert, doch bis heute von der Generalstaatsanwaltschaft und Justizminister Stickelberger ignoriert = Strafvereitelung im Amt, oder? Herr Schillinger war von April bis Dezember ohne Krankenversicherung, ohne Diabetesversorgung. Auch das Landratsamt erpresste ‚Hilfe gegen Betreuung/Entmündigung, basta‚. Hier schließt sich der Kreis. Die Jobcenter Geschäftsführerin ist vom Landkreis abgestellt. Damit hat das Land für deren Versagen, Verbrechen ebenso aufzukommen, wie die von Landrätin Störr-Ritter CDU. Vermutlich hat Ministerpräsident Kretschmann ausrechnen lassen welcher Schaden da entstanden ist und wartet nun eiskalt bis sein Opfer verreckt ist. Im Feb. 2013 hat diesem ein Arzt gesagt, dass durch den verursachten Nierenschaden sein Zug in fünf Jahren abgefahren ist. Trotz dieser Information und Forderung nach Hilfe haben die Behörden weiter nichts getan, außer sich an der Not aufzugeilen. Z.B..im Landratsamt schalten die Mitarbeiter die Telefonlautsprecher an, damit sich ihre Kollegen an der Not von armen Menschen aufgeilen können. Man protzt sogar damit dass man dies oft macht, weil die das sowieso nicht merken und man weiß dass man gegen den Datenschutz verstößt. Doch Kollegen halten zusammen! Dumm nur, wenn solche Typen zu dämlich sind den Freisprecher wieder abzuschalten wenn sie ein Gespräch abgebrochen haben, nachdem ein Opfer die Einschaltung der Vorgesetzten verlangt hat. Das hämische Gelächter zeigt die alte deutsche Geisteshaltung der Herrenmenschen in der Bürokratie gegenüber normalen Menschen. Landrätin Störr-Ritter schweigt zu den Taten ihrer Mitarbeiter. Oder hat sie ihre Behörde nicht im Griff? Ministerpräsident Kretschmann spornt die Täter durch sein Schweigen weiter an. .Mehr wie pikant ist, dass dies in der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‚ durch Amtsleiter geschah. Das ist GRÜNROTSCHWARZ Euthanasie. Heute Baden-Württemberg, morgen Deutschland?

Es bleibt die Frage: Ist der Tod ein Meister aus Deutschland oder ein Meister aus Laiz?

BG number plus Adorno state parliament

————————————————————————————————

BrunoSkinBeforeStartKontakt zu Bruno Schillinger? Bitte nur telefonisch – denn durch den von Jobcenter/Sozialamt verursachten Augenschaden kann er z.Zt. selbst nicht lesen und wir sind im Ausland. Er lebt in einem kleinen Zimmer, muss wg. Wirbelsäule flach liegen und darf nicht ins Tageslicht. Wir (SAFOB) haben telefonische Lebendkontrolle organisiert. Wenn Sie eine Hilfsorganisation kennen oder selbst helfen, unterstützen können oder eine Möglichkeit für Asyl kennen…..oder informieren Sie ihren lokalen Politiker über diese Unmenschlichkeit……das wäre sehr freundlich…..denn alles ist hilfreich, herzlichen Dank!

Er war immer Nichtraucher, die Erstickungsanfälle sind Folge der Behandlungsverweigerung – kein Fahrgeld, keine Behandlung, kein Geld keine Zusatzmedikamente!

Das ist Brunos Adresse für Hilfe, Unterstützung….Fragen, Presse

Herr Bruno Schillinger * Bachstrasse 1 * D-79232 March – GERMANY * T 07665 930450

Hinweis: Hier ist vieles öffentlich dokumentiert – inklusive Namensnennung und dies völlig unbeanstandet. Wäre nur ein Komma falsch, hätte man sicher schon lange die juristische Sturmabteilung losgejagt. So setzt man auf die biologische Endlösung.

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

Hauptseite https://5jahrehartz4.wordpress.com/ * https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/ in Deutsch

—————————————————————————————————————-

Selbstverständlich wurde vorab auch über diese Dokumentation informiert!

Hier erreichen Sie Ministerpräsident Winfried Kretschmann GRÜNE

Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg

Richard-Wagner-Straße 15 * 70184 Stuttgart Germany

T. Vorzimmer 0049(0)711-2153-221 (Mrs. Schoenberg)

Fax: 0049 (0)711 – 2153-340 (-480 his speaker -221/-501 secretaries)

poststelle@stm.bwl.de * pressestelle@stm.bwl.de

www.winfried-kretschmann.de (personally)

Wahlkreis und Parteibüro GRÜNE Fax 0049(0)711–2063-660 /-299

winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de * post@gruene.landtag-bw.de *

Bild von Kretschmann © by Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg by link http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg

Da ist er daheim..… www.laiz.de/ * www.laiz.de/vereine.htm * Schützenkönig www.sv-laiz.de/ * Kirchenchor www.kirchenchor-laiz.de/ * www.laiz.de/kch1.htm (Ehrungen) ***

————————————————————————————————

Grundsatzprogramm B90/Grüne ..Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten…

SPD Grundsatzprogramm ‚…..Den Menschen verpflichtet, in der stolzen Tradition des demokratischen Sozialismus,… Für eine freie, gerechte und solidarische Gesellschaft. Für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung aller Menschen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht, frei von Armut, Ausbeutung und Angst…..‘.

————————————————————————————————

Sozialgesetze z.B. Informations- Beratungspflicht durch die Behörden

Landesverfassung Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden

Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.# Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt. # Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich,

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden,

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz) Zugang zur Justiz # Freiheit von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe # Gesundheit f) verhindern die Vertragsstaaten die diskriminierende Vorenthaltung von Gesundheitsversorgung oder -leistungen oder von Nahrungsmitteln und Flüssigkeiten aufgrund von Behinderung.

AMTSEIDE = MEINEIDE?!

Landesverfassung Art. 48 Die Mitglieder der Regierung leisten beim Amtsantritt den Amtseid vor dem Landtag. Er lautet: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Art. 78 Jeder Beamte leistet folgenden Amtseid: „Ich schwöre, dass ich mein Amt nach besten Wissen und Können führen, Verfassung und Recht achten und verteidigen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

…27 aa) Beamte unterliegen einer gesteigerten politischen Treuepflicht. Diese fordert ihre Bereitschaft, sich mit der Idee des Staates, dh. seiner freiheitlichen, demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Ordnung, zu identifizieren und dafür aktiv einzutreten….. Bundesarbeitsgericht 12.5.2011, 2 AZR 479/09

Bundesverfassungsgericht

Leitsätze zum Urteil des Ersten Senats vom 9. Februar 2010 -1 BvL 1/09-1 BvL 3/09-1 BvL 4/09

4. Der Gesetzgeber kann den typischen Bedarf zur Sicherung des menschenwürdigen Existenzminimums durch einen monatlichen Festbetrag decken, muss aber für einen darüber hinausgehenden unabweisbaren, laufenden, nicht nur einmaligen, besonderen Bedarf einen zusätzlichen Leistungsanspruch einräumen. http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20100209_1bvl000109.html

————————————————————————————————

Die Gerichte müssen sich schützend und fördernd vor die Grundrechte des Einzelnen stellen….. Dies gilt ganz besonders, wenn es um die Wahrung der Würde des Menschen geht. Eine Verletzung dieser grundgesetzlichen Gewährleistung, auch wenn sie nur möglich erscheint oder nur zeitweilig andauert, haben die Gerichte zu verhindern. http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rk20050512_1bvr056905.html

 *

Human Rights Dungeon German http frame

AUCH IN BADEN-WÜRTTEMBERG!

————————————————————————————————

Hier sind die Dokumentationen zum illegalen mithören zu finden: ACHTUNG, KOLLEGE HÖRT zu! Hört GRÜNER Ministerpräsident KRETSCHMANN auch mit?

* https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/achtung-kollege-hoert-mit/ * http://soundcloud.com/aidforbruno/das-lachen-der-m-rder-oder-die (Wer kann rauschen entfernen?) * https://soundcloud.com/aidforbruno/anruf-17082013-1345-plus-10db (alles)

*

*

*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s