SPD AUF KRÜPPELJAGD

   30112013 Altpeter minister of welfare * 30112013 Kretschmann prime minister white 30112013 Gall minister of interior white30112013 Stickelberger minister of justice30112013 state parliament

GRÜNE+SPD AUF KRÜPPELJAGD

Vernichtung, Euthanasie mit Hartz IV und Hilfeverweigerung

II. SPD-Sozialministerin Katrin Altpeter

pic artwork – text by Kate Nelson (Edinburgh/March Nov. 30th 2013)

Informiert sind wir auf jeden Fall‚ – trotzdem stoppt Ministerpräsident Kretschmann seine Behörden nicht. Gleiches gilt für Sozialministerin Katrin Altpeter SPD, die ebenso Verbrechen gegen Menschlichkeit anordnet und sich vor ihrem Opfer  versteckt. Das die SPD das eigene Grundsatzprogramm ‚…..Den Menschen verpflichtet, in der stolzen Tradition des demokratischen Sozialismus,… Für eine freie, gerechte und solidarische Gesellschaft. Für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung aller Menschen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht, frei von Armut, Ausbeutung und Angst…..‘ bereits mit dem Hartz-IVerbrechen verraten hat, ist eindeutig erkennbar. So arbeitet SPD Ministerin Altpeter an Agenda 2020 oder Endlösung 2.0.

Sie ist umfassend informiert und Sie lässt …..

….Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention verweigern,

….Sozialgesetze mit Informations-Beratungspflicht (SGB I § 13/14) gelten nicht für Krüppel

….medizinische Behandlung – Diabetes- Herz- Nieren- Augen- Haut- Krebs- Bestrahlungsbehandlung, usw. Zusatzmedikamente gibt es für Krüppel auch nicht mehr

….die Grundlage zum Überleben unterschlagen (nur ca. 253,- Hartz IV, Differenz ungeklärt)

Sie sieht zu und ordnet so an, dass ihre Behörden …..

…. behinderte Menschen misshandeln, erpressen, usw.

….die behördlich verursachten Gesundheitsschäden gegen die Opfer eingesetzen

….Menschen ohne Tageslicht in Dunkelheit einsperren, ohne Krebsschutz, Diabeteskontrolle,

Altpeter weiß, dass ihre Behörden gegen alle Sozialgesetze & Menschenrechte verstoßen. z.B. Abteilungspräsident des Regierungspräsidiums Freiburg erklärte alles für ‚in Ordnung‚. Befahl dass sich das Opfer zur Beratung an private Organisationen wenden muss, die die Gesetze kennen und die richtigen Anträge stellen sollen. Oder wenden Sie sich an die zuständigen Behörden. Was für ein unintelligenter Mensch! Wozu sonst wendet man sich an die Aufsichtsbehörden? Das sein Mitarbeiter mit  ‚wenn Sie kein Essen haben, schicken Sie jemanden zur Tafel‚ die Hilfe verweigerte, ist völlig asozial, schiere Menschenverachtung. Doch es wird noch schlimmer. Die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung ist weder versuchter Mord noch irgendeine andere Straftat, wenn es durch Behörden geschieht. Damit gibt es wieder staatliche Euthanasie – gebilligt, angeordnet von Sozialministerin Altpeter, Ministerpräsident Kretschmann.

Oder übernimmt die Ministerin auch die dumme Ausrede des Regierungsdirektors: ‚Was soll ich tun, wenn der Kretschmann nichts macht?‚. Als ehem. Altenpflegerin, Lehrbeauftragte an der katholischen Fachhochschule weiß sie sehr genau, was Menschen brauchen, ihnen gesetzlich zusteht und kennt die Folgen des diabetischen Fuß, Mangelernährung, usw. sehr genau. Jeder denkende, fühlende Mensch weiß, das die Verweigerung, Entzug von Essen unmenschlich und ein Verbrechen ist. Doch Sozialministerin Altpeter versteckt sich – stoppt die Kettenhunde nicht. Ein behinderter Mensch ist nicht einmal einen Anruf wert! Oder hat Sie Angst ihrem Opfer gegenüberzutreten? Ist sie eine typische Schreibtischtäterin? Herr Schillinger hat immer wieder klärende Gespräche angeboten ‚alle an einen und alles auf den Tisch‚ doch das wird stur ignoriert. Man geht sogar so weit, dass man auf die Notwendigkeit,  kompetente Gesprächspartner = Entscheidungsträger im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald so abwimmelt ‚die haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?‚. Offenbar eine völlig zutreffende Aussage des Leiters der ‚Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung‚, Denn bis heute hat niemand aus höheren Führungsebenen widersprochen oder alles untersucht oder gar geholfen!

Um die Täter zu entlasten wird auch wieder Erpressung eingesetzt. ‚Man kann über die Anträge ja reden‚, wenn sich Herr Schillinger durch die Täter zwangsberaten lässt. Anträge, Beschwerden, usw. die bisher unterschlagen wurden, sollen doch noch bearbeitet werden. Das ist schlimmste Erpressung, Nötigung. Das sind Verbrechen gegen jede Menschlichkeit und schlimmer wie bei den Nazis. Denn jeder hat in der Schule gelernt was damals geschehen ist.

Die Behörden unterschlagen nicht nur, z.B. med. Dokumente, sondern belügen auch. Doch Sozialministerin Altpeter lässt sich durch ihren Behörden von Regierungspräsidium, Landtag, Bundestag, Ministerien offenbar gerne belügen, betrügen. Damit beweist Katrin Altpeter, dass sie nicht einmal ‚Herrin im eigenen Haus‚ ist, sondern man ihr auf der Nase rumtanzen kann.

Das Sozialministerin bei völliger Mittellosigkeit, existenzieller Notlage brutal zusieht, zeigt die unprofessionelle, unmenschliche, schlichtweg asoziale Einstellung von Bürokratie & Politik. Wie sonst kann eine SPD Sozialministerin einem Menschen vorsätzlich Schmerzen zufügen, ihm Essen, Medikamente, med. Behandlung verweigern – Petitionen unterschlagen – lassen?

Dabei kam heraus, wie ihre Sozialbehörden systematisch Gespräche mithören, sich so an der Not der Menschen aufgeixxn (Achtung Kollege hört mit!*). Als Herr Schillinger mit dem Leiter dieser Anlaufstelle telefonierte und Einschaltung von Vorgesetzten verlangte, knallte man dort den Hörer auf. Später log man sogar, dass das Opfer selbst abgebrochen hat. Doch wieso konnte Herr Schillinger weiter zuhören? Wieso wurde er Ohrenzeuge derselben asozialen, rassistischen Einstellung, die am 08. May 1945 hätte enden müssen. Doch SPD Ministerin und GRÜNER Ministerpräsidenten unterstützen diese braunen Methoden, haben offensichtlich ein furcht-fruchtbares braunes Biotop geschaffen. Denn der Leiter Schroff und Kollegin Resz schütteten sich aus vor Lachen über die Not des Hilfesuchenden. Man grölte, dass man das oft macht und Datenschutz nicht interessiert, weil ‚das kriegen die gar nicht mit‚. Das Wort ‚Arsxxxxoch‘ ließ man auch los. Herr Schillinger war erschüttert, denn nun hatte er einen weiteren Beweis für die Menschenverachtung in Behörden. Landrätin Störr-Ritter CDU, Regierungspräsidentin Schäfer, Sozialministerin Altpeter SPD, Justizminister Stickelberger SPD, Innenminister Gall SPD und Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE wurden informiert, inkl. Datenschutzbeauftragter. Bis heute kein Anruf bei dem Opfer, keine Untersuchung! Alle schweigen und warten eiskalt darauf, dass Bruno Schillinger endlich verreckt! Denn im Februar 2013 hat der Arzt gesagt, dass Herr Schillinger nur noch 5 Jahre hat, dann ist sein Zug endgültig abgefahren – als Folge des behördlich verursachten Nierenschadens. Damit gibt Sozialministerin Altpeter, Ministerpräsident Kretschmann, die GRÜNROTE Landesregierung einen staatlichen Mordauftrag und der Landtag unterstützt diese Euthanasie, diese Verbrechen gegen Menschlichkeit.

 AdornoArmBlackForest

SPD durchseucht? Die SPD Kreisrätin macht aktiv mit, z.B. versuchte sie Herr Schillinger zu kriminalisieren. Angeblich wollte Sie ihm Geld für Essen leihen, doch er sollte es geheim halte. Wieso sie als stellvertretende Vorsitzende des Sozialausschusses nicht einfach eine Untersuchung einleitete, ist noch ihr Geheimnis. Das der SPD Bundestagsabgeordnete die Hilfe für die nächste Woche per Fax zusagte, andere Abgeordnete mit ‚wir machen das schon‚ an der Hilfe hinderte, ohne zu helfen, zeigt die soziale Einstellung in der SPD. Faxdatum 13/111/2009!

Weil Sozialministerin Altpeter SPD einen Menschen, quält. auf dessen Tod wartet – vermutlich auch bei anderen Menschen – fordern wir sie erneut und öffentlich auf:

  • Lassen Sie Bruno Schillinger leben!
  • Gewähren Sie Soforthilfe!
  • Beginnen Sie die öffentliche Untersuchung!
  • Stoppen Sie diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit!
  • Brechen Sie nicht länger Ihren Amtseid, unsere Landesverfassung  „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, Verfassung und Recht wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Sozialministerin Altpeter, halten Sie sich endlich an:

Grundgesetz Artikel 1 Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.

Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden…

UN Behindertenrechtskonvention (Bundesgesetz)……

Dazu kommen noch SGB I § 13/14 Informations- Beratungspflicht und hier § 10.

Verstecken Sie sich nicht länger!

Oder schweigen Sie weiter! Damit beweisen Sie, dass Sie asozial handeln und handeln lassen!

Damit beweisen Sie Frau Altpeter, dass Sie Verbrechen gegen Menschlichkeit anordnen!

Doch vielleicht ist das auch alles legal. Wir geben ihnen die Möglichkeit uns die Gesetze zu zeigen, die das alles legalisieren. Doch bitte nur jene Gesetze nach dem 8. May 1945 als diese Menschenvernichtung, Euthanasie zum ersten Mal gestoppt wurde. Denken Sie an Dr. Martin Luther King ‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal‘

Frau Altpeter, hören Sie auf Menschen verrecken zu lassen, in den Tod zu schicken! Stoppen Sie diesen Sozialrassismus, diesen Faschismus der Regierung!

—————————————————————————————————————-

Selbstverständlich wurden Sozialministerin Altpeter, Ministerpräsident Kretschmann wieder über diese Dokumentation von Anfang an informiert – SCHWEIGEN! IGNORANZ! Es ist erschütternd, wie sich politische Leit(d)figuren vor der Realität verstecken!

Oder trifft diese Definition zu? Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei sind sie mitunter sehr manipulativ, um ihre Ziele zu erreichen. Oft mangelt es Psychopathen an langfristigen Zielen, sie sind impulsiv und verantwortungslos. Psychopathie geht mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass oft die Diagnose einer dissozialen/antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. http://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie

—————————————————————————————————————-

Sozialministerium BW Ministerin Katrin Altpeter SPD

Schellingstraße 15     70174 Stuttgart Fax 0711-123-3999 (VZ 3992) 0711-123-3986 (Bürgerbeauftragter Schäfer) * http://www.katrinaltpeter.de/ * http://de.wikipedia.org/wiki/Katrin_Altpeter *

http://www.baden-wuerttemberg.de/de/regierung/landesregierung/mitglieder-der-landesregierung/katrin-altpeter/ *

Quelle Bild http://www.sm.baden-wuerttemberg.de/fm7/1440/thumbnails/Min-Altpeter-D1-Standard_i.jpg.643957.jpg

—————————————————————————————————————-

ER IST FÜR ALLES VERANTWORTLICH!

Ministerpräsident Winfried Kretschmann GRÜNE

Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg

Richard-Wagner-Straße 15 * 70184 Stuttgart Germany

T. Vorzimmer 0049(0)711-2153-231 (Mrs. Schoenberg) Fax: 0049 (0)711 – 2153-340 (-480 his speaker -221/-501 secretaries) poststelle@stm.bwl.de * pressestelle@stm.bwl.de  www.winfried-kretschmann.de (personally)

Wahlkreis und Parteibüro GRÜNE Fax 0049(0)711–2063-660 /-299

winfried.kretschmann@gruene.landtag-bw.de * post@gruene.landtag-bw.de *

Bild von Kretschmann © by Staatsministerium von Baden-Wuerttemberg by link  http://www.stm.baden-wuerttemberg.de/fm7/2118/thumbnails/Winfried_Kretschmann_Portraet_01.710409.jpg.710413.jpg

Da ist er daheim..… www.laiz.de/ * www.laiz.de/vereine.htm * Schützenkönig www.sv-laiz.de/ *  Kirchenchor www.kirchenchor-laiz.de/ * www.laiz.de/kch1.htm (Ehrungen) ***

—————————————————————————————————————-

BrunoSkinBeforeStartKontakt zu Bruno Schillinger? Bitte nur telefonisch – denn durch den von Jobcenter/Sozialamt verursachten Augenschaden kann er z.Zt. selbst nicht lesen und wir sind im Ausland. Er lebt in einem kleinen Zimmer, muss wg. Wirbelsäule flach liegen und darf nicht ins Tageslicht. Wir (SAFOB) haben telefonische Lebendkontrolle organisiert. Wenn Sie eine Hilfsorganisation kennen oder selbst helfen, unterstützen können oder eine Möglichkeit für Asyl kennen…..oder informieren Sie ihren lokalen Politiker über diese Unmenschlichkeit……das wäre sehr freundlich…..denn alles ist hilfreich, herzlichen Dank! Die Erstickungsanfälle sind Folge der Behandlungsverweigerung – kein Fahrgeld, keine Behandlung, kein Geld keine Zusatzmedikamente!

Das ist Brunos Adresse für Hilfe, Unterstützung….Fragen, Presse

Herr Bruno Schillinger * Bachstrasse 1 * D-79232 March – GERMANY * T +49 (0) 7665 930450

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

Hauptseite https://5jahrehartz4.wordpress.com/ * https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/ in Deutsch

—————————————————————————————————————-

* Achtung Kollege hört mit!  https://5jahrehartz4.wordpress.com/helft-bruno/achtung-kollege-hoert-mit/

—————————————————————————————————————-

 Human Rights Dungeon German http frame

MENSCHENRECHTE GELTEN NICHT IN BADEN-WÜRTTEMBERG

KATRIN ALTPETER SPD SOZIALMINISTERIN

30112013 Altpeter minister of welfare

MINISTERPRÄSIDENT KRETSCHMANN GRÜNE

30112013 Kretschmann prime minister white

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s