Projekt 622

Projekt 622
(ALLE Bundestagsabgeordneten)
Mit Hartz4 und Afghanistan Abstimmungsdaten im Bundestag

Projekt BW-139
(alle BW Landtagsabgeordneten)

Projekt EU>

(alle EU Abgeordneten – nur die Mailadressen!)
Sagt den Politiker eure Meinung!

xls Datei – ideal für Serienbriefe – mit Anrede, Adressen der Abgeordneten- UND Wahlkreisbüros, usw.


Geschafft !!!

Seit heute 08/10/09 17/00 ist Version 1.0 unserer Abgeordnetenliste fertig! Damit habt ihr die Möglichkeit ALLE 622 Abgeordneten überall zu erreichen (bitte nicht zum Servertest des Bundestages nutzen)

Die Excel Tabelle hat die untenstehenden Sortierbegriffe – wir haben auch die Abgeordneten gekennzeichnet die für Hartz4 gestimmt haben – für Afghanistan suchen wir noch jemanden der diese Arbeit macht.

Ihr könnt die Abgeordneten im Bundestag, in den Wahlkreisbüros (manche haben 5) oder über deren Mitarbeiter erreichen, ca. 1.500 Mailadressen zusätzlich Faxnummern, usw.
Statt Volksbefragung beginnen wir die Abgeordneten zu befragen!

Zusätzlich haben wir noch die Lebensläufe der Abgeordneten eingefügt. Sehr empfehlenswert! Damit spart man jedes Bewerbungstraining und kann manchmal live lesen wie manches geklittert wird.

WIE bekommt man diese Liste? Einfach eine Mail schicken bruno.schillinger@hotmail.com Betreff Abgeordnetenliste. Hat um die 3 MB und wir wollen nicht arge ARGEn Mitarbeiter in Versuchung führen Trafic zu produzieren und uns zu schädigen.
Weil diese Liste weiter erweitert wird, empfehlen wir vor einer Aktion nach der aktuellsten Version zu fragen.

Wer zusätzliche Informationen über die Abgeordneten hat, von der Blutgruppe bis zum Zahnbild, darf sich gerne melden :-)))
Und bitte auch an das Projekt Namen denken – schickt die Daten aller eurer ARGE Fallmanager, usw. und nicht nur der argen ARGE Typen.
Unser erstes Projekt wird sein, die Abgeordneten zu fragen, wie lange sie noch die Veruntreuung von Beiträgen zur Arbeitslosenversicherung durch die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald, Bundesagentur gegen Arbeit, Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, BMAS, usw. zulassen. Die über 4-jährige Zwangsarbeitslosigkeit von Bruno ist für uns Veruntreuung von Arbeitslosengeld durch diese Behörden!

lfd.Nr. <<<>>> Anrede <<<>>> Titel <<<>>> AnredeSehr geehrte FrauorSehr geehrter Herrel <<<>>> Geschlecht <<<>>> Partei <<<>>> Wahlkreis <<<>>> BTStraße <<<>>> BTPLZ <<<>>> BTStadt <<<>>> BT Website direkt <<<>>> Private Website <<<>>> Name <<<>>> Vorname <<<>>> Beruf <<<>>> H4Abstimmung19.12.03 <<<>>> Afghanistan – wer übernimmt diese Arbeit? <<<>>> BTTel <<<>>> BTFax <<<>>> BTE-Mail <<<>>> BT Mobile <<<>>> WKBüro1 <<<>>> WK1Straße <<<>>> WK1PLZ <<<>>> WK1Stadt <<<>>> WK1Tel <<<>>> WK1Fax <<<>>> Wk1mobil <<<>>> WK1E-Mail <<<>>> MitarbeiterE-Mailadressen <<<>>> WKBüro2 <<<>>> WK2Straße <<<>>> WK2PLZ <<<>>> WK2Stadt <<<>>> WK2Tel <<<>>> WK2Fax <<<>>> WK2E-Mail <<<>>> WK2mobil <<<>>> WKBüro3 <<<>>> WK3Straße <<<>>> WK3PLZ <<<>>> WK3Stadt <<<>>> WK3Tel <<<>>> WK3Fax <<<>>> WK3E-Mail <<<>>> WKBürosAndere <<<>>> Pstraße <<<>>> PPLZ <<<>>> PStadt <<<>>> Ptel <<<>>> Pfax <<<>>> Pmobile <<<>>> PE-Mail <<<>>> TelBeruflich <<<>>> Zufallsfunde

Version 1.0 – 08/10/2009 (hkbs) Diese Datei wurde von Helfern von Bruno Schillinger erstellt – ein Opfer der ARGE Breisgau-Hochschwarzwald Geschäftsführerin Manser (vorher Wiessemer inzwischen Frühpensionär), der Bundesagentur für Arbeit – Direktor Weise – und Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald – Landrätin Störr-Ritter – Minister für Arbeit & Soziales Scholz persönlich – Kanzlerin Merkel persönlich – BW Ministerpräsident Oettinger, BW Minister Stolz, Goll, Rech alle Abgeordneten des Bundestages, des Landtages BW und Kreistages Breisgau-Hochschwarzwald – alle persönlich um Hilfe angefleht, erfolglos – vielleicht ist dies bereits eine Gedenkdatei, weil diese Behörden Bruno monatelang H4 und auch Essen und DIABETESMEDIKAMENTE verweigert haben. Damit soll die Veruntreuung von Arbeitslosengeld durch die Behörden vertuscht werden. Ebenso die „Entsorgung“ der Verantwortlichen in die Frühpension (mind. 2 Beamte) und die Versetzung in andere Bereiche. http://www.kassensturz-jetzt.de

Version 1.3 – erste Überarbeitung Weihnachten 2009 – beendet 24.12.09
Mailadressen priemeier in priesmeier korrigiert
Nun 1.597 E-Mailadressen (vorehr 1.288) und 1.154 Faxnummern (plus 130 Zentralfaxnummer = 1.284 vorher 1.200 inkl. ganz viel mehr Zentralfaxnummern)
Es ist interessant wie die Daten versteckt werden – bei einigen Abgeordneten gibt es keine Erreichbarkeit per Fax und schon gar nicht über Telefon – andere machen noch Werbung für den Bundestagswahlkampf im September (heute ist aber bereits Heilig Abend)

Version 1.4 Vorankündigung – geplant an Ostern weil viele Abgeordnete noch nicht einmal ein Büro in Berlin haben

02.12.2009 Version 1.1 steht bereit – die Abstimmungsdaten zum Afghanistankrieg wurden aufgenommen.
Auch hier wieder Erler, Gernot SPD mit JA
(wie bei Hartz4) – ein Zufallsfund war Störr-Ritter, Dorthea (genau, unsere Landrätin die Bruno die Hilfe verweigert), die hat auch mit JA gestimmt.
07.11.2009 Hilferuf an alle Abgeordneten Bundestag und Landtag (BW) per Fax
Resonanz hier klicken
10/10/09 Projekt 622 – erste Umsetzung läuft

Heute wurde zum ersten Mal die Excel Tabelle als Serienfaxbasis genommen um die Abgeordneten über die aktuelle Notlage von Bruno zu informieren.
Bis auf 2 Zellfehler wurden die Daten übernommen. Feinarbeit ist noch notwendig, wird auch nach und nach durchgeführt. Leider fehlen noch bei vielen neuen Abgeordneten die Kontaktdaten. Wir bleiben dran.

Wer selbst weitere Daten beisteuern kann ist HERZLICH willkommen.

14/10/09 Projekt 622 – erste Umsetzung erfolgreich abgeschlossen

Von den 1.200 per Fax versandten Hilferufen an die Bundestagsabgeordneten, sind inzwischen 1.170 durchgekommen.
Von den übrigen 30 gab es bei 5 die Meldung „Gegenstelle defekt“, bei den anderen wurde die Verbindung von der Gegenseite abgebrochen. Diese werden nun zusätzlich via Bundestag zugestellt.

Auf jeden Fall wissen nun alle Abgeordneten um den Notstand bei Bruno und die Veruntreuung von Beiträgen der Arbeitslosengeldversicherung und Steuern (z.B. Miete).

Und sie wissen auch, dass jede Stunde zählt. Werden Sie helfen oder lassen Sie Bruno weiter leiden und sterben ? War das ARGE Opfer in Speyer, dass durch die ARGE verhungern musste, nicht bereits ein Toter zuviel ?

Stellen sich die Abgeordneten tatsächlich außerhalb des Grundgesetzes Artikel 1: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.„?

Start Projekt BW-139 – zum 1. Jahrestag der illegalen Verhaftung, Verschleppung und Aussetzung von Bruno durch den lokalen Obergerichtsvollzieher und Polizei, im Auftrag eines AA Beamten/Politikers, erstellen wir einkleineres Projekt. Der ganze illegale Vorgang wurde bis heute nicht aufgeklärt. Die 3 Strafanzeigen wurden zu nie gestellten Dienstaufsichtsbeschwerden bagatellisiert. Justiz und Politik (von Oettinmger bis ganz unten) schweigen sich zu dieser Willkürtat aus.
Die Abgeordneten wurden ebenfalls mehrfach informiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s