Sozialrassismus und Euthanasie!

HartzIVFarbenlehreBasics

Baden-Württemberg

SOZIALRASSISMUS

UND EUTHANASIE!

AnlaufVernichtungsstelle

für Menschen mit Behinderung!

‚Never forget that everything Hitler did in Germany was legal‘ Dr. Martin Luther King

Kate Nelson (Edinburgh/March Aug 1st 2013)

Was kann ein Mensch tun, der nicht ins Tageslicht darf und in Dunkelheit leben muss, durch behördlich verursachten Augenschaden z.Zt. nicht lesen kann, dem Diabetesbehandlung ebenso verweigert wird wie Arztbesuche, Medikamente, Essen, usw. Dem Jobcenter/ARGE/ Sozialamt stur jede Information, Beratung, Soforthilfe verweigern, die völlige Mittellosigkeit gegen das Opfer einsetzen? Verrecken oder durchhalten! Die Methoden der Jobcenter gegen bedürftige Menschen sind allgemein bekannt, doch auch andere Behörden stehen dem in nichts nach.

*

Die Anlauf- und Informationsstelle nimmt die beim Fachbereich Besondere Sozialhilfe ankommenden Anfragen von Menschen mit Behinderung entgegen und berät in grundlegenden und zentralen Fragen der Eingliederungshilfe. Gegebenenfalls werden die Anfragen an die zuständigen Stellen weitergeleitet. http://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/authorities.do?beid=1837342

*

Das ist die Ausgangslage. Doch getan wurde nichts! Oder wie erklären diese Behörden, dass sie weder beraten, noch Soforthilfe leisteten, noch Vorgesetzte/Aufsichtsbehörden einschaltete. Man stellt sich querköpfig, selbstherrlich über UN Behindertenrechtskonvention, Menschenrechten, Grundgesetz. Sozialgesetze sind völlig unbekannt, bzw. wir machen was wir wollen, basta.

Sozialgesetzbuch I § 13 Aufklärung Die Leistungsträger, ihre Verbände und die sonstigen in diesem Gesetzbuch genannten öffentlich-rechtlichen Vereinigungen sind verpflichtet, im Rahmen ihrer Zuständigkeit die Bevölkerung über die Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch aufzuklären.

Sozialgesetzbuch I § 14 Beratung Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind.

*

Diese Gretchenfrage wird immer gestellt und erzeugt offenbar große Angst:

Haben Sie, Herr Christian Schroff – Leiter der Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung – bei Herr Bruno Schillinger Bachstraße 1 79232 March alles entsprechend SGB, Landesverfassung, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention getan – JA oder NEIN?

*

Dafür droht man(n) gleich mit dem Strafgesetzbuch (§187 Verleumdung), wen man den Leiter zitiert. Man verweigerte die Schriftform ‚wir schreiben nicht, weil Sie selbst nicht lesen können‚ – ignoriert dabei, dass dieser Augenschaden von den eigenen Vorgesetzten verursacht wurde und ist nicht einmal in der Lage zu Hilfen, z.B. Lesegerät zu informieren, sondern versucht eine Entmündigung ‚der Betreuer liest ihnen vor, schreibt alles für Sie‚ zu ergaunern. Vom Opfer angebotene Gespräche damit alles auf den Tisch kommt, mit Bedingung kompetente Gesprächspartner, wurden vom Leiter der Anlaufstelle so abgewimmelt ‚die haben wir nicht, woher sollen wir die nehmen?‚. Damit outet er nicht nur Kollegen, Vorgesetzte als inkompetent, sondern zeigt deutlich seine eigene ‚Kompetenz‚. Interessanterweise blieb dies für ihn alles folgenlos. Dafür drohte er mit Strafanzeige wegen Verleumdung und brach den Kontakt der Behörde zum Opfer für über SIEBEN Monate ab – offenbar als Strafaktion weil man ihn zitierte. Die Sozialdezernentin legalisiert mit ‚Sie bekommen doch etwas‚ die Verweigerung von Essen, Medikamenten. Hilfeanfragen, völlige Mittellosigkeit, existenzielle Notlage, fehlende Medikamente, usw. wurden ebenso ignoriert wie Forderungen Vorgesetzte einzuschalten und sich an Sozialgesetze, Grundgesetz, Menschenrechte, UN Behindertenrechtskonvention zu halten.

*

Auch die Aufsichtsbehörden verweigern ihre Arbeit. Der Jurist des Regierungspräsidium Freiburg macht sich über das Opfer lustig ‚wenn Sie kein Essen haben, schicken Sie doch jemanden zur Tafel‚. Die Verweigerung von Essen, Diabetesbehandlung ist für ihn weder versuchter Mord, noch eine andere Straftat – trotz bekannter Gesundheitsschäden und das der Arzt zum behördlich verursachten Nierenschaden noch maximal 5 Jahre gegeben hat. Das hat die GRÜNTOTE Landesregierung ebenso bestätigt wie der gesamte Landtag von Baden-Württemberg. In diesem Biotop von Verbrechen gegen Menschenrechte gedeihen natürlich weitere Untaten und die Täter gehen immer grotesker vor. Der Regierungsdirektor hat Wochen später ausdrücklich Wert darauf gelegt, dass seine Order zur Tafel zu gehen ‚nicht zynisch gemeint‚ war. Damit hat er sich selbst der vorsätzlichen Körperverletzung, usw. im Amt überführt. Doch das alles bleibt folgenlos. Bürokratie und Politik schützen sich gegenseitig. Während die Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung nicht einmal zu einem Lesegerät informieren will, schweigt sich der Generalstaatsanwalt zu den gestellten Strafanzeigen eisern aus. Dass so der ‚Zugang zur Justiz‘ (Art. 13), Menschenrechte verweigert werden, interessiert Justizminister Stickelberger SPD ebenso wenig. wie Sozialministerin Altpeter SPD die Taten ihrer Behörden. Ministerpräsident Kretschmann GRÜNE segnet dies alles mit seinem Schweigen ab und zeigt deutlich, dass nach dem Hartz IVerbrechen nun die nächste Vernichtungsstufe läuft. Basierend auf den alten Strukturen der Schreibtischtäter wie in der Nazizeit ‚….In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden..‚. Juristisch (schein)korrekt wird es durch den Segen des GRÜNEN Landesvaters Kretschmann und Schweigen des Generalstaatsanwaltes.

*

Ebenso wie wir Personen die Menschen das Essen, Diabetesbehandlung nur Verbrecher gegen Menschenrechte und Mörder nennen können, können wir die Anlaufstelle für Menschen mit Behinderung nur noch zur Vernichtungsstelle umbenennen! Natürlich stehen wir Kritik offen gegenüber, erwarten aber fundierte Vorschläge, die bei ‚Mörder‚ bis heute nicht eingetroffen sind.

Wir kommen nicht umhin, den Sozialbehörden von March & Landkreis, Regierungspräsidium, Landtag, Landesregierung und allen beteiligten, informierten Behörden schlichtweg Sozialrassismus, Euthanasie gegen behinderte, bedürftige Menschen und vorsätzliche Arbeit gegen Grundgesetz, Menschenrechte zu bescheinigen. Strafvereitelung im Amt weil sie die Taten ihrer Kollegen nicht angezeigt haben – obwohl das Offizialdelikte sind – und weitere Untaten sind weitere Beweise dieses Terrors gegen Menschen.

*

Unser Grundgesetz Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung ALLER staatlichen Gewalt.

*

Unsere Menschenrechte Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. * Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden. * Zugang zur Justiz und Recht auf faires Verfahren * usw.

*

Es gibt noch weitere Möglichkeiten statt auftragsgemäß leise zu verrecken. Man sucht Schutz und Asyl, wie bereits schon einmal und informiert die Welt über diese erneuten Verbrechen gegen jede Menschlichkeit in Deutschland durch die menschenverachtende Bürokratie & Politik.

Englisch http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/listen-world-disabled-cry-for-life/

dokumentiert alles

http://crimeagainsthumanityingermany.wordpress.com/the-murderer-of-bruno/verbrecher-gegen-menschenrechte/

und fordert die Täter (wie hier) öffentlich auf, ihre Verbrechen gegen Menschenrechte zu beenden, ihre Arbeit so zu erfüllen wie von den Bürgern bezahlt und per Amtseid besiegelt.

*

Die beteiligten Behörden und Leiter u.a. Landrätin Störr-Ritter CDU, Regierungspräsidentin Schäfer  (Außenstelle der Landesregierung) wurden vor Beginn dieser Dokumentation informiert – keine Antwort, keine Hilfe, wie immer!

*

GRÜNE Mogelpackung oder Wählerverrat mit Ansage? Welche Farbe haben die GRÜNEN? Was sind die GRÜNEN? https://5jahrehartz4.wordpress.com/gruene-mogelpackung-oder-waehlerverrat-mit-ansage/

Auszug GRÜNES Grundsatzprogramm Motto: Die Zukunft ist grün. (»Berliner Programm«, Stand: 17.03.2002) ….’Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und seiner Freiheit. Die Unantastbarkeit der menschlichen Würde ist unser Ausgangspunkt. Sie ist der Kern unserer Vision von Selbstbestimmung und Parteinahme für die Schwächsten….

http://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Grundsatzprogramm/2002_-_Grundsatzprogramm.pdf

*

Die 1.000 Gesichter des Winfried Kretschmann Ministerpräsident * GRÜNER * CHRIST * SCHÜTZENKÖNIG * Kirchenchorsänger * HANDLANGER DER CDU * Eidbrecher * Kämpfer gegen Recht & Freiheit * Unterstützt Verbrechen gegen Menschenrechte ***** KEINE Sozialrechte & Landesverfassung, KEIN Grundgesetz, KEINE Menschenrechte & UN Behindertenrechtskonvention für behinderte, bedürftige Menschen!

https://5jahrehartz4.wordpress.com/die-1000-gesichter-des-winfried-kretschmann-gruene/

*

Hartz IV Farbenlehre https://5jahrehartz4.wordpress.com/hartz-iv-farbenlehre/

*

Human Rights Dungeon German http frame

*

Exkurs zu Regierungspräsidium, Freiburg Südkurier: Ex-Regierungspräsident geht nach Bonn – Ministerpräsident Kretschmann hatte ihn aus dem Amt gejagt. Jetzt macht er Karriere im Bundesfinanzministerium: der Freiburger Ex-Regierungspräsident Julian Würtenberger

http://www.suedkurier.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/aktuelles/baden-wuerttemberg/Ex-Regierungspraesident-geht-nach-Bonn;art417921,5825568

*

Dokumentationen aus Wikipedia

Anfang des 20. Jahrhunderts und auch in der Weimarer Republik hatte das deutsche Beamtentum überwiegend eine konservative Grundhaltung. In der Zeit des Nationalsozialismus wirkte die Staatstreue der meisten Beamten regimeerhaltend, da auch verbrecherische Maßnahmen, wenn sie nur formaljuristisch korrekt waren, von einer Vielzahl sogenannter Schreibtischtäter mit getragen oder zumindest geduldet wurden. Prof. Robert D‘ Harcourt, der diese Vorgänge im Auftrag der Alliierten untersuchte, stellte dazu fest: Das deutsche Beamtentum arbeitet mit beneidenswerter Effizienz, allerdings im Unrecht genauso wie im Recht. Es hat nichts anderes gelernt, als sich einfach einem Räderwerk gleich zu drehen. http://de.wikipedia.org/wiki/Beamtentum#Zeit_des_Nationalsozialismus

*

Ein Schreibtischtäter ist jemand, der staatliche Machtstrukturen ausnutzt, um eine Straftat durch eine andere Person begehen zu lassen. Es handelt sich nicht nur um einen juristischen Begriff, sondern auch um ein Konzept der Politischen Theorie.

Der Ausdruck wird vor allem im Zusammenhang mit den am Schreibtisch geplanten Massenmorden in den Vernichtungslagern des Nationalsozialismus verwendet. Als Beispiele für Schreibtischtäter werden häufig Adolf Eichmann und Heinrich Müller, in Frankreich Maurice Papon genannt. Auch die Verantwortlichen für die Schießbefehle in der DDR gehören zu dieser Tätergruppe.

Wenn der Schreibtischtäter eine Befehlshierarchie ausnutzt, liegt nach deutschem Recht eine mittelbare Täterschaft (§ 25 Abs. 1 Alt. 2 StGB) vor. Der Schreibtischtäter besitzt als Hintermann die Tatherrschaft, auch wenn er selbst nicht Hand anlegt. Er ist also kein Anstifter, sondern er ist selbst Täter. In diesem Zusammenhang spricht man auch vom „Täter hinter dem Täter“.

Wilhelmstraßen-Prozess

Der promovierte Jurist und Staatssekretär im Reichsministerium des Innern Wilhelm Stuckart, der auch mit Hans Globke den Kommentar zu den Nürnberger Gesetzen verfasst hatte, wurde in einem der Nachfolgeprozesse zum Nürnberger Prozess verurteilt: „Wenn die Kommandanten der Todeslager … bestraft werden – und darüber haben wir keinen Zweifel – dann sind die Männer ebenso strafbar, die in der friedlichen Stille ihrer Büros in den Ministerien an diesem Feldzug durch Entwurf der für seine Durchführung notwendigen Verordnungen, Erlasse und Anweisungen teilgenommen haben.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Schreibtischtäter

*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s